Die eigene Seelen-Botschaft wahrnehmen

Weißt du was mir in der letzten Zeit vermehrt aufgefallen ist? Viele so unterschiedliche Menschen kommen zu mir ins SeelenCoaching und haben doch im Grunde ein und dasselbe Anliegen:

Die eigene Seelen-Botschaft wahrnehmen

Wie finde ich wieder den Zugang zu meiner inneren Stimme und wie genau kann ich mir das vorstellen? Gibt es da wirklich so eine tiefe Weisheit in mir aus der ich schöpfen kann? Wie kann ich mir da vertrauen? Wie kann ich mir darüber klar werden, ob da wirklich meine innere Stimme zu mir spricht oder ob es doch wie mein Kopf ist, der einfach dazwischen quatscht?

Ich höre auch oft: Silvia, weißt du ich wünsche mir so sehr, dass ich endlich diesen liebevollen Zugang zu mir wiederfinde, wo es mir dann einfach ganz klar ist, wie mein weiterer Weg aussieht oder was meine Lebensaufgabe ist.

Was ist meine Seelen-Botschaft?

Meine Erfahrung damit

Okay, ich weiß ganz genau wie das ist und ich weiß aus eigener Erfahrung auch, dass uns diese Fragen ganz schön umtreiben können. Gerade wenn du vielleicht auch ein Mensch bist, der nach dem tieferen Sinn im Leben sucht und der sich gerne eine andere, eine leichtere Herangehensweise bei den täglichen Herausforderungen wünscht, dann stellst du dir diese Fragen. Und sie lassen dich auch nicht mehr los.

Wenn ich so zurückdenke als ich Mitte 20 war, da hat es mich ganz schön gebeutelt in meinem Leben. Natürlich hatte ich auch schon früher Herausforderungen und Hürden, die ich angehen und überwinden musste. Doch so Mitte 20, da wurde mein Leben meiner Meinung nach auf den Kopf gestellt und nichts war mehr so wie es war. In einem speziellen Lebensbereich ging damals etwas richtig schief und das hatte dann zur Folge, dass alle anderen Bereiche auch irgendwie in Schieflage gerieten.

Wenn ich heute mit einem großen Abstand auf diese Zeit blicke, dann weiß ich, dass genau darin mein allergrößtes Geschenk von meiner Seele lag. Es hat diesen gewaltigen Schubs gebraucht, damit ich aufgewacht bin. Es war schmerzhaft für mich in diesem Moment. Es hat sich manchmal angefühlt, als würde alles zerbrechen. Sowohl rings um mich herum in meinem Leben als auch in mir selbst. Doch erst als weder Arzt noch Psychologe Rat wussten, habe ich mich für einen anderen Weg geöffnet. Jetzt sitze ich da und lächle, denn eigentlich war dieser Weg für mich schon in meiner Kindheit sichtbar. Eigentlich halt! Doch wie oft sagen wir „eigentlich“ und machen dann was ganz anderes.

Eben in dieser für mich so rabenschwarzen Situation kam das hellste Licht zu mir herein. Kitschig? Finde ich absolut nicht. Denn das was ich damals für mich erlebt habe, lief ein bisschen wie im Zeitraffer ab.

  • Autogenes Training
  • Meditation
  • Kontakt zu den Engeln, der geistigen Welt, meiner Seele
  • Empfangen von meiner Lebensaufgabe
  • Und somit auch die liebevolle, aber schon direkte Aufforderung diese Aufgabe auch zu leben

Und das alles innerhalb weniger Wochen. So als wäre ich bereits seit langem erwartet und darauf vorbereitet worden. Oh, ich habe gezweifelt ob das alles so richtig ist und ob ich jetzt vielleicht vollends spinne.

Aber:

Ich habe in sehr kurzer Zeit eine so enorme Wandlung erlebt. Ich spürte endlich wieder Freude. Ich spürte, dass ich richtig war, vollkommen in Ordnung. Ich konnte meinen Körper endlich annehmen. In mir wurde es klar. Und in meinem Leben wurde es wieder leichter, lebendiger und sehr viel freier. Irgendwie hat sich nach und nach alles gefügt in einer größeren Ordnung. Das hätte ich so nicht machen und herbeiführen können. Denn diesen Überblick haben wir Menschen einfach nicht. Das kann dann geschehen wenn wir, so wie ich damals, in einer großen Krise sind oder wenn wir bewusst bereit dafür sind. Doch beides Mal braucht es zuerst einmal ein Loslassen von Altem. Ein sich Hingeben. Sich nicht mehr länger wehren, rennen, suchen, machen, tun.

Deine eigene Entwicklung, dein Tempo ist wichtig

Nun ist mir natürlich klar, dass nicht jeder Mensch diese rasante Entwicklung durchmacht. Aber sei dir sicher, dass es auch hier kein besser oder schlechter gibt.

Denn auch du bist aus irgendeinem Grund an der Stelle, in der Situation deines Lebens, die dich vielleicht jetzt fordert. Vielleicht fordert sie dich immer und immer wieder auf, dein Geschenk anzunehmen und auszupacken.

Und nun runzelst du deine Stirn und murmelst: Tja, würde ich ja gerne aber wie denn? Ich hör meine Seele nicht, ich hör die geistige Welt nicht. Und wenn da mal eine leise Stimme ist, dann weiß ich halt nicht ob es das ist, was ich mir so sehr herbeisehne. Oder ob es meine Gedanken, mein Verstand sind. Ich will es so sehr. Ich will endlich den tieferen Sinn in meinem Leben begreifen und aufhören zu suchen und mich nach etwas zu sehnen. Es ist nämlich eine große Sehnsucht in mir nach etwas das mir sagt, wozu ich da bin, was meine Aufgabe ist und wie ich mich lieben kann.

Auch so ein Knackpunkt: Die Liebe – vor allem die Liebe zu uns selbst.

Vieles wird darüber geschrieben und gesprochen. Die Liebe, weißt du sie ist immer da. Auch wenn du sie vielleicht jetzt nicht spürst. Es darf auch hier leicht gehen. Stell dir doch einmal vor, welche Liebe du deinen Kindern entgegengebracht hast. Stell dir vor, wie du vielleicht deinen Partner, deine Partnerin, deine Eltern liebst. Stell dir vor, wie du dein Haustier liebst, es von Herzen gerne versorgst, damit es ihm gut geht.

In dem Moment, wenn du deine Augen schließt ist die Liebe da. In deiner Vorstellung und dann spürst du sie in deinem Körper. Du hast jetzt vielleicht ein Bild wie du deine Kinder umarmst, sie küsst, oder deinen Partner, oder wie du deine Eltern umsorgst, ihnen Zuwendung schenkst oder wie du gerade mit deinem Haustier spielst oder kuschelst.

Jetzt ersetzt du einfach das Gegenüber durch dich selbst. Du stellst dir vor, wie du dich liebst. Dir Zuwendung gibst, dich in den Armen hältst, dir zuhörst, mit dich achtsam bist.

Das ist Liebe. Die Liebe zu dir selbst.

Und vielleicht mag es zu Beginn etwas ungewohnt sein. Vielleicht magst du dich gar nicht so richtig darauf einlassen. Vielleicht hast du ein bisschen Angst davor. Aber sei dir sicher, dass du rein gar nichts falsch machen kannst.

Fühle dich, fühle dich in deinem Körper. Nehme dich als Ganzes wahr. Spüre mal deinen Gedanken nach. Lausche auf deine Gefühle. Richte dein Augenmerk auf deine Bedürfnisse. Stell dir mal Fragen wie: Was macht mir Spaß, was bringt mich zum lachen, wann fühle ich mich glücklich, was könnte ich mir heute zum Geschenk machen, welche Momente lassen mich ruhig werden?

Das ist Liebe.

Genau darin wohnt die Liebe zu dir selbst. Und die Liebe zu dir selbst ist der Türöffner zu deiner Seele. Denn deine Seele ist pure Liebe. Du kannst dir vorstellen, dass von deiner Seele immerzu Liebe zu dir strömt. Du bist ein beseeltes Wesen doch gleichzeitig umhüllt dich deine Seele auch mit ihrer Liebe. Denn deine Seele ist ja nicht nur in deinem Körper zuhause. Du bist weit mehr als dein Körper. Deine Seele ist riesengroß. Und wir dürfen uns in diese Größe und Weite hineinbegeben, hineinfallen lassen. Wir dürfen diese Liebe wieder annehmen.

Deine Seelen-Botschaft

Das ist es unter anderem auch, was ich sehr bei meinen Seelen-Coachings liebe: Ich darf dir ein Türöffner und ein Vermittler sein zu deiner Seele. Ich darf, mit deinem Einverständnis, dir deine Seelen-Botschaft übermitteln.

Wenn ich in einem solchen Coaching diese Worte über die Seelenverbindung wahrnehme und weiterreiche, dann geschieht etwas magisches. Wir beide sind in einem weiten Raum der Liebe verbunden und da ist wahrlich alles möglich.

In dieser Energie und in diesem Raum kannst du ganz leicht wieder in Kontakt mit deiner inneren Stimme, deiner tiefen Weisheit, deiner Seele gelangen. Du zweifelst dann nicht mehr. Du erfährst in diesem Moment einfach, was es bedeutet ein beseeltes Wesen zu sein. Du bekommst Zugang zu deinen SeelenGaben.

Für mich ist es nicht irgendein Business mit dem ich halt mein Geld verdiene, wenn ich dir die Türen zu deiner inneren Seelen-Landschaft öffne. Für mich ist es meine Berufung und ich kann gar nicht anders. Denn nur so kann ich dir am besten dienlich sein.

Wenn du dich davon angesprochen fühlst, dann kannst du dir hier dein kostenfreies SeelenGaben-Gespräch buchen. Wir lernen uns kennen, du erzählst mir von dir, deinem Leben, deinen Herausforderungen. Und ich zeige dir auf, wie du von einer engen, festen Energie in eine leichte, liebevolle und erfüllte Seelenverbindung kommst. So, dass du ankommst in dir und deiner eigenen unerschöpflichen Weisheit.

=>zum kostenfreien SeelenGaben-Gespräch

Übrigens werde ich auch in der kommenden Zeit regelmäßig kurz (ca. 15 Minuten) auf Facebook live sein. Immer am Montag, am Mittwoch und am Freitag. Und am Sonntag wird es eine Vorschau auf die jeweils kommende Woche geben. Ich möchte wirklich live so viel Menschen wie möglich dabei unterstützen auf sachte, behutsame Art und Weise ihren Weg nach innen zu finden. Ihre eigenen SeelenWeg. Bist du dabei?

Und gerne kannst du es auch an deine Freunde weiterempfehlen. Je mehr Menschen sich wieder ihrer Seelenstimme zuwenden, umso leichter gelingt es uns, ein neues Bewusstsein auf die Erde zu bringen.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du dich immer mehr an dein beseeltes Sein erinnerst und somit auch an deine einzigartigen Gaben. Dann fühlst du dich wirklich beseelt und beflügelt.

Einladung für deinen Kommentar:

Bitte schreib mir, was deine Erfahrungen mit der Verbindung nach innen, deiner leisen Stimme in dir, sind.  Wo gelingt es dir vielleicht schon ganz gut, wie könnte es noch besser sein? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt.

P.P.S. Gib deiner Seele, deiner inneren Weisheit, eine Chance, dass sie dich wieder erreichen und zu dir sprechen kann. Gib dir selbst die Gelegenheit, deinen für dich vorgesehenen Seelenweg zu erkennen und ihn auch zu gehen. =>Hol dir das kostenfreie SeelenGaben-Gespräch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.