Entzünde dein Licht oder möchtest du dich noch lange verstecken?

Findest du diese Frage etwas zu forsch? Du denkst dir vielleicht, dass du dich doch jeden Tag zeigst. Du wachst auf, beginnst deinen Tag und es begegnen dir verschiedene Menschen. Du bist wahrscheinlich im Beruf eingebunden, du hast eine Familie, Freunde – nein du versteckst dich nicht. Jeden Tag sind da doch viele Begegnungen und Gespräche.

Doch das meine ich nicht. Denn das Verstecken beginnt ganz tief in uns. Hier haben wir uns oft zurückgezogen. Klar leben wir ein ganz normales Leben. So wie jeder, denn schließlich wollen wir ja auch die Anforderungen des Alltags bewältigen. Mal mehr und mal weniger.

Doch mit dem Entzünden deines Lichtes ist etwas ganz anderes gemeint. Da genügen wir nicht nur, sondern wir sind in voller Fahrt 🙂 Nimm doch jetzt einfach mal diese Einladung an und fühle in dich hinein. Was macht diese Aufforderung mit dir?

  • Löst sie Freude aus?
  • Erschreckt sie dich?
  • Zögerst du noch?

Dann mach es dir einfach bequem und genieße meine TagesInspiration und die kleine Meditation dazu:

Dein Licht entzünden

 

Du hast vielleicht beim Anhören bemerkt, dass es in dir noch etwas gibt, das dich zurück hält. Und evtl. bist du diesen Gefühlen, Ängsten und Blockaden auch schon ein Stückchen weit begegnet. Gerade eben, in dieser kurzen Zeit, als du innegehalten hast. Und genau das ist meine Einladung an dich:

Halte inne und begegne dir immer wieder

Denn stell dir doch einmal vor, wie wunderbar es sein kann, wenn du endlich frei in deinem Leben bist. Frei in deinen Entscheidungen, frei in deinen Empfindungen, frei in deinen Schöpfungen, frei in der bedingungslosen Liebe. Das ist dein natürlicher Zustand. So bist du einfach und alles andere ist irgendwann dazu gekommen. Alles was dich davon abhält, dein Licht wieder zu entzünden. Hell und strahlend.

Denn wenn du genau hinschaust, kann du auch sehen, dass dein inneres Licht nicht wirklich erloschen ist. Es ist nur etwas verborgen. Und du kannst auch fühlen, dass sich alles in dir danach sehnt, dein Licht wieder strahlen zu lassen. Also – dann triff deine Entscheidung – jetzt. Was soll denn schon passieren?

Und es darf jede Menge passieren!

So ist das mit Entscheidungen nun mal. Sobald wir sie getroffen haben und auch die Verantwortung dafür übernehmen (das ist wichtig) beginnt es. Was? Es beginnt in deinem Innern. Du hast nun dein volles JA dafür gegeben, dein Licht hell erstrahlen zu lassen. Dann darf der nächste Schritt für dich sein, dass du in dich hineinspürst, was sich in dir als erstes entzündet. Der Funke sozusagen.

Du nimmst am Besten deinen bewussten Atem zu Hilfe und lässt dich führen. Er führt dich an den Ort in dir, dem du nun deine Aufmerksamkeit widmen darfst. Hier beginnt der Funke sich erneut zu entzünden. Dort ist deine Kraft, deine Stärke, deine ganze Liebe zuhause. Lass dich wirklich führen – ganz achtsam.

Und dann lass dir auch zeigen, wo deine Energie noch blockiert ist, an welchen Stellen sich noch unangenehme Gefühle zeigen, oder wo dein Körper dir Schmerzen zeigt. All das kommt nun an die Oberfläche. Und du darfst einen weiten Raum dafür öffnen, damit du in den Prozess der Wandlung und des Loslassens gehen kannst. Eine Lebenscollage kann dir dabei sehr hilfreich sein.

Und dann öffne dich und leuchte!

Es ist wirklich so, dass du dich immer mehr in die Öffnung hinein begibst. Was zuerst wie ein kleiner Funke in dir begonnen hat, wird zu einem wunderbaren Strahlen. Und es gibt noch etwas Schönes dabei: Du wirst auf viele andere Menschen treffen, die ebenfalls zu leuchten beginnen. Die sich aufgefordert fühlen, durch dein Beispiel, ihren Funken wieder zu entzünden. Ohne Angst und ohne Unsicherheit. Sie sehen dein Strahlen und sie erkennen dadurch, dass es sich lohnt diesen Weg auch zu gehen.

Denn das ist ein Weg, den wir sehr liebevoll und achtsam gehen können. Wir müssen uns nicht verbiegen, verstellen oder uns einen Druck auferlegen. Nein, das ist der weiche Weg – der Weg, der immer nur für uns stimmig sein kann. So hat jeder Mensch seinen eigenen Weg, den es zu erkennen gilt. Und oft kreuzen sich dann unsere Wege und wir gehen gemeinsam weiter.

Ich freue mich auf viele, die sich nun aufgefordert fühlen, ihr Licht leuchten zu lassen. Ich mach es auch. Ich verstecke ich mich auch nicht mehr. Schenke mir einen Kommentar, wie du dein Licht wieder wahrnehmen konntest, ob du vielleicht noch ein Zögern in dir spürst oder ob du ganz frei dein Licht entzündest.

Und wenn du magst, wenn du dich durch meine lichtvolle Inspirationen unterstützen lassen möchtest dann darfst du dich auch sehr gerne in meinen Newsletter eintragen. Wir können den Weg gemeinsam gehen und leuchten 🙂

VorlageEbook1

Erhalte das Gratis-Ebook

„4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben“

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Die TagesInspiration zum Anhören kannst du dir auch gerne abspeichern und immer mal wieder anhören, wenn dir danach zumute ist. Einfach als kurze Erinnerung!

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Silvia,
    herzlichen Dank für diesen sehr schönen Artikel. Er ist wirklich sehr inspirierend geschrieben und auch die Kurzmeditation hat mir sehr gut gefallen.
    Und der Artikel kam passgenau, genau zum richtigen Zeitpunkt!
    Alles Liebe für dich
    Barbara

    1. Liebe Barbara,

      das freut mich so sehr 🙂 Ich finde es so unvergleichlich schön, wenn wir uns alle daran erinnern und uns auch trauen und unser Licht wieder strahlen lassen.

      Dir ganz herzliche Grüße
      Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.