Oops – schon Geschenke und es ist noch nicht mal Weihnachten?

Das Thema Geschenke und alles was so damit zusammenhängt ist ja irgendwie auch speziell. Zunächst einmal die Freude, wenn man Geschenke bekommt – ob erwartet oder unerwartet 🙂 Dann natürlich die Neugier, wenn man weiß, dass man demnächst ein Geschenk bekommt (kennen wir alle sehr gut noch aus unserer Kindheit). Und dann kann es aber auch passieren, dass Geschenke noch etwas ganz anderes auslösen. Na, bist du nun neugierig geworden?

Geschenke dürfen Freude bereiten

Das ist der Grundgedanke, wenn wir etwas verschenken. Nehmen wir doch einmal den Geburtstag von einer lieben Freundin. Schon das Aussuchen kann uns selbst Freude machen und dann steigt natürlich die Erwartung, dass wir dieses Gefühl auch beim Beschenkten auslösen. Es kann natürlich auch mal daneben gehen und dann ist die Enttäuschung umso größer.

Wie wäre es also, wenn wir erwartungsfrei schenken? Geht das überhaupt?

Oder, der andere Fall – wir haben keine Idee, was wir schenken sollen, kommen aber in eine Art Zugzwang, da der Termin X immer näher kommt und wir ja nicht mit leeren Händen dastehen wollen. Also rasch  Geld in einen Umschlag mit Karte rein und vielleicht noch etwas Süßes dazu. So sind wir auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Ja es ist so eine Sache mit dem Schenken und Beschenkt werden. Und dabei geht es nicht nur um die Geschenke zu speziellen Anlässen.

Vielleicht kennst du auch Menschen in deinem Leben, die sehr viel geben, sehr viel verschenken. Ihre Liebe, die in diesem Geben sehr spürbar ist, berührt uns sehr. Und trotzdem…warum geht es dann gerade solchen Menschen oft nicht richtig gut? Da kann doch irgendetwas nicht ganz stimmen.

Hier ist manchmal die eigene innere Fülle noch nicht spürbar. Also wenn ich da ein paar Jahre zurück denke in meinem Leben, da war ich noch in einer ganz anderen Wahrnehmung. Ich habe gemacht und getan und gegeben und daraus hat dann meine Erwartungshaltung resultiert.

Die unbewussten Forderungen und Erwartungen

Vielleicht geht es dir ja ähnlich. Du bist der Meinung, dass du etwas von Herzen gerne gibst und sozusagen verschenkst, doch in Wahrheit verknüpfen wir damit Forderungen. Meistens unbewusst allerdings.

Stell dir doch einmal vor, du willst deinen Partner mit einem leckeren Abendessen überraschen. Du willst ihm einen tollen Abend schenken zu zweit. Doch schon der Tag über war richtig stressig und jetzt auch noch schnell einkaufen, damit mit dem Essen nichts schief geht. Dann ran ans Kochen und Vorbereiten, Tisch decken, dekorieren. Und dann… wenn ihr beide am Tisch sitzt, bist du auf einmal nur noch gereizt und müde. Das Essen ist vielleicht nicht so gelungen wie gedacht und schon ergibt ein Wort das andere.

Das Geschenk entpuppt sich ganz anders als erwartet. Es drückt in diesem Moment alle deine Knöpfe und die deines Partners vielleicht auch. Und der Abend verläuft wahrscheinlich ganz anders.

Es gibt viele solche Situationen in unserem Leben, in denen wir etwas ganz besonderes noch geben wollen und einfach auch über unsere natürlichen Grenzen hinaus gehen.

Schenken aus dem eigenen inneren Mangel heraus

Schenken, damit es uns selbst gut geht

Schenken, damit unser Selbstbewusstsein gestärkt wird

Schenken, damit wir gebraucht werden

Schenken, um uns unentbehrlich zu machen

Kann das funktionieren oder schneiden wir uns damit nicht eher vom Lebensstrom ab? Und damit meine ich, dass wir damit Energieblockaden erzeugen, die weder uns noch dem Beschenkten gut tun. Es raubt uns Energie, anstatt uns mit der unerschöpflichen Fülle zu versorgen.

Aus der inneren Fülle heraus schenken

Wenn wir aus unserer inneren Fülle heraus schenken, dann können wir sehr gut in unserer Mitte bleiben. Doch wie soll das gelingen?

Nun die Grundvoraussetzung dafür ist, dass du gut für dich selbst sorgst. Also zuerst einmal bei dir schaust, ob es da noch Erwartungen gibt, die du durch dein Da-Sein für andere kompensieren möchtest.

Das darf jetzt heilen. Denn in erster Linie darfst du mit dir selbst ins Reihe kommen. Hineinspüren, welche Wünsche du noch offen hast, welche Bedürfnisse und worin der Ursprung liegt. Oftmals ist es so, dass wir unsere innere Quelle gar nicht mehr wahrnehmen können. Deshalb suchen wir Geschenke im Außen.

Dabei gibt es soviel in unserem Inneren zu entdecken. All das ist vollkommen unabhängig vom Äußeren. Das gilt es zu verstehen und zwar mit unserem Herzen zu verstehen.

Deshalb macht es durchaus Sinn, wenn wir uns jeden Tag mehrmals Zeit für uns und unsere innere Verbindung nehmen. Ich nenne sie Seelenverbindung. Je öfter wir uns darauf einlassen, umso mehr können wir wahrnehmen, dass wir die tiefe Liebe und Geschenke aus uns selbst schöpfen.

Und aus dieser Fülle heraus können wir dann auch unsere Mitmenschen beschenken. Ohne Erwartung, ohne Druck – in völliger Freiheit, das zu tun was uns Freude bereitet.

Und jetzt möchte ich DICH einladen, meine Geschenke anzunehmen:

in meinem Seelengespräch habe ich ein so schönes Geschenk gesehen, das ich gerne mit dir teilen möchte
Es darf dich beflügeln und es darf dich immer wieder zur Ruhe kommen lassen
Genau so, wie es sich für dich passend anfühlt

Lass dich in der Adventszeit von mir beschenken

DICH – weil es so schön ist, dass es dich gibt

DICH – weil du einzigartig bist

DICH – weil du auch wunderbare SeelenGaben in dir trägst

DICH – weil es dein Herz zum Singen bringt

DICH – weil dein inneres Licht hell erstrahlen darf

Vom 1.12. bis zum 21.12. habe ich ganz wunderbare Inspirationen für dich vorbereitet

Die Adventszeit, eine Zeit der Stille und des Innehaltens

Die Adventszeit, eine Zeit um noch mehr bei dir anzukommen

Die Adventszeit, eine Zeit um Altes loszulassen

Jeden Tag eine Email für DICH – nicht viel zu lesen – aber große Herzöffner

Eine liebevolle Erinnerung an das Wesentliche

Eine tiefe Dankbarkeit für die Schöpfung

Eine unendliche Freude für das Leben

Ein gemeinsamer SeelenRaum am 15.12.14 um 20.00 Uhr

Ein Gratis-Webinar, online – für DICH – ca. 60 Minuten

Hier treffen wir uns in der Gruppe und nehmen unsere gemeinsame Energie wahr

Ich führe dich in deinen SeelenRaum und du erhältst eine Heilerfahrung

Du möchtest die Geschenke annehmen?

Freude pur – ja so ist das Leben wenn wir uns entscheiden, uns in den Lebensstrom hineinzubegeben

Und für all diejenigen, die hier mit dabei sind und gerne Geschenke annehmen, gibt es sogar noch die Möglichkeit etwas zu gewinnen

1 x SeelenCoaching – 60 Minuten

1 x SeelenCoaching – 30 Minuten

1 x SeelenEngelchen (Farbe nach deiner Wahl)

Nach unserer gemeinsamen Zeit – am 22.12.14 werde ich die Gewinner bekannt geben.

Wie du dabei sein kannst?

Trag dich einfach mit deinem Namen und deiner Email-Adresse ein und dann freue dich

Denn mir macht es große Freude, dir aus meiner inneren Fülle heraus all das zu schenken

Lass uns gemeinsam in die Freude eintauchen

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Geschenke für DICH (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

 

Einladung für deinen Kommentar:

Welche Erfahrungen machst du beim Schenken oder Beschenkt werden – wie schenkst du aus deiner Fülle heraus, hast du das schon einmal ausprobiert? Kannst du dich beschenken lassen oder hast du eher das Gefühl, du müsstest dann immer etwas zurück geben?

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt

 

 

 

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.