Wie leicht darf BewusstSEIN, bewusste Wahrnehmung für DICH sein?

Heute möchte ich dich mitnehmen in deine ganz bewusste Wahrnehmung, wie du für dich jeden Tag auf deinem ganz eigenen SeelenWeg weitergehen kannst. Ich möchte dich ermutigen, die Leichtigkeit und die Freude in deinem Leben zu spüren.

Wie leicht darf BewusstSEIN, bewusste Wahrnehmung für DICH sein?

Ich möchte dich auch auffordern, deine SeelenGaben wirklich mehr und mehr zu entdecken und sie auch zuzulassen. Sie dir zuzutrauen, dir zu vertrauen.Denn nichts ist ohne Grund. Irgendwann hast du dazu JA gesagt und dir genau dieses Leben ausgesucht. Und du hast dich entschlossen, diese Gaben mitzunehmen. Jetzt ist es an der Zeit, dass du dich erinnerst und sie dir zutraust. Und damit meine ich, dass du dich ihnen nicht mehr länger verweigerst oder gar denkst, dass sie zu groß für dich sind. Denke und fühle groß. Lass dich niemals mehr einengen. Denn das bist du nicht. Du bist unendlich und alles ist möglich.

Lange Zeit hast du dir immer irgendwelche Grenzen gesetzt, du hast oft in der Vergangenheit oder in der Zukunft gelebt. Dadurch hast du dich mehr und mehr vom JETZT entfernt. Als dein Erwachen begonnen hat, wurden dir diese Grenzen zu eng. Du hast gespürt, dass es da noch etwas anderes geben muss, außerhalb dieser Grenzen. Schritt für Schritt hast du nun begonnen deine Grenzen wahrzunehmen, anzunehmen, sie loszulassen und in die Transformation und Neuausrichtung zu gehen. Das ist bewusstes SchöpferSEIN Tag für Tag.

Du kannst nun auch immer leichter wahrnehmen, wo und wann du dich noch von kollektiven Glaubenssätzen bestimmen lässt, wann in deinem innersten Raum, deinem SeelenRaum fremde Energien sind und wann dir nur ein bisschen Mut fehlt, um liebgewonnene, sichere Bahnen zu verlassen. Doch glaube mir, es lohnt sich so sehr. Deshalb möchte ich dich wirklich ermutigen, die Werkzeuge regelmäßig anzuwenden. Werkzeuge wie der von mir entwickelte SeelenGaben-Prozess. Bewusstes SchöpferSEIN verlangt von dir, dass du dir gestattest, dich wirklich immer besser kennenzulernen. Auch deine weiche, deine zutiefst weibliche Seite. Dass du dich auf deinen ureigenen Rhythmus einlassen kannst und dich nicht mehr dafür verurteilst. Das macht nämlich deine Einzigartigkeit aus.

Öffnende Fragen und bewusstes Loslassen = Transformation

Nütze für dich die öffnenden Fragen. Sie tragen eine solche Kraft in sich. Sie wandeln jegliche feste Energieform in eine freischwingende und offene Energie. Du kannst die öffnenden Fragen in Situationen deines Lebens anwenden, die du jetzt im Moment nicht verstehen kannst. Wo du dich vielleicht ungerecht behandelt oder nicht richtig gesehen fühlst. Fragen wie:

  • Was, wenn so viel mehr möglich ist als ich jetzt überhaupt sehen kann?
  • Was, wenn darin genau die größte Chance liegt?
  • Was, wenn genau mein Anders sein, meine angebliche Schwäche, meine Unzulänglichkeiten in Wahrheit mein größtes Potenzial sind?
  • Was, wenn alles an mir absolut richtig und in Ordnung ist?
  • Was, wenn ich nicht länger nach einem Perfektionismus in meinem Leben streben muss, der mich in mir selbst klein hält, was wenn ich perfekt bin in meinem Sein und das jetzt annehmen darf?
  • Was, wenn genau meine Art, mein Ausdruck, mein Wesen hier auf der Erde gebraucht wird?
  • Was, wenn ich einfach so sein darf wie ich bin?

Was würde sich dann verändern?

Bei jeder Frage spüre nach. Spüre in den jetzigen Moment hinein und nehme wahr, wie du mit der öffnenden Energie der Frage mitschwingen kannst. Wenn du spürst, dass es noch etwas gibt, das dich zurückhält, das dich irgendwie noch eng sein lässt, dann stelle die Frage nochmals und lasse als Antwort komplett los. Lass das los, was in diesem Augenblick losgelassen werden will. Gib es in die Erde, überreiche es deiner Seele, der violetten Flamme, deinem geistigen Begleiter oder lasse es über deinen Körper abfließen.

Mit loslassen meine ich wirklich, dass du die bewusste Absicht in dir spürst, all das JETZT loszulassen, was dich noch in einer angeblichen Unfreiheit zurückhält. In einem Mangel jeglicher Art. In einer Begrenzung, von der du dich jetzt befreien darfst. Angeregt durch die öffnenden Fragen, wirst du wirklich sehr leicht erkennen, was losgelassen werden will. Was JETZT in deinem Blickfeld auftaucht.

Lass jetzt in diesem Moment komplett all das los, was dich in deinem eigenen So-Sein begrenzt, behindert und einengt. All das was dich jetzt in diesen Augenblick von der Einheit mit dir selbst abhält, lass los.

Ja, und lass all die Dinge los, die du über dich glaubst im Bezug auf deine Klarheit, dein Vertrauen, dein göttliches Sein, die dich davon abhalten, es unbeschwert und in vollem Umfang wahrzunehmen.

Lass all das los, was dich von deiner finanziellen Fülle abhält, wo du sie nicht sehen, nicht annehmen, dir nicht zugestehen kannst.

Das tut so gut. Unendlich gut. Das ist eine umfassende Reinigung auf allen Ebenen von Körper, Geist und Seele. Alles darf frei werden und frei schwingen.

Lass all das los was dich bis jetzt von einem dich zutiefst erfüllenden Arbeitsplatz ferngehalten, abgehalten hat, all das was dich davon abgehalten hat, deine Gaben, deine Fähigkeiten als Beruf, als Berufung zu leben.

Dankbarkeit, die du dann wahrnimmst

Danke, ich bin unendlich dankbar für dieses Freiwerden, diese Leichtigkeit und ich kann dann mein Leben neu gestalten. Ich trete heraus aus jeglicher Enge, da Enge stets von Menschenhand geschaffen wurde. Ich trete mit meiner bewussten Entscheidung in neue Bahnen, neue Felder, neue Landschaften, in denen ich mich voller Vertrauen bewegen darf.

Ja, es steht mir zu meine Großartigkeit anzuerkennen, mich selbst immer mehr zu finden und so meinem Leben einen Inhalt zu geben, der mich in allen Bereichen zutiefst erfüllt. Das steht mir wahrlich zu, denn lange Zeit habe ich mich gar nicht erkannt und stets darauf gewartet, dass das Andere für mich erledigen. Dass die Bestätigung, das Erkennen von Außen auf mich zukommt und mir jemand sagt, wer ich bin. Doch der erste und wichtigste Schritt darf in meinem Innern gegangen werden.

Karte von Jwala Gamper – Signs

Von Innen nach Außen

In deinem Inneren darfst du deinen Lebensgarten hegen, pflegen und gestalten. So wie du deinen Lebensgarten hegst und pflegst, so gestaltet sich unser Leben. So treten die Menschen zu uns herein. So zeigt sich uns unsere Wirklichkeit.

Und immer wirft jede Begegnung im Außen auch wieder das Licht zurück in dein Innerstes. So kannst du ganz rasch erkennen, ob du noch etwas verdrängst, nicht sehen möchtest, sich etwas immer wiederholt. Alles was du im Außen erfährst, dient deiner inneren Entwicklung, möchte dich erinnern.

Du darfst dich auf das Spiel des Lebens von Geben und Nehmen vertrauensvoll einlassen. Hellwach und sehr bewusst. Und ohne gleich zu bewerten oder dich gar beleidigt abzuwenden. Denn dann findest du hier die allerschönsten Perlen für dich. Schau dich um in deinem Leben mit einem offenen Herzen. Sei dankbar für all die Menschen, die dir hier zu Verfügung stehen, um all die wichtigen Stellen in dir hell zu beleuchten und dann stell Fragen. Lass los, transformiere im Jetzt all das, was erlöst werden möchte.

  • Was meinst du, wie leicht es dir werden darf?
  • Was meinst du, wie rasch sich hier Schicht um Schicht ablöst?
  • Was, wenn sich das in deinem Körper, in jeder einzelnen Zelle zeigen darf?
  • Was, wenn sich dein Geist erfrischt und wohltuend frei präsentiert?
  • Was, wenn du endlich der Wärme und Liebe deiner Seele vertrauen kannst?
  • Was, wenn du dich in dir selbst erkennst?

Das ist es, was auf dich wartet wenn du dich auf den Weg machst. Heraus aus dem Altbekannten, aus der angeblichen Sicherheit und hinein in eine neue Landschaft. Eine noch nicht einmal im Ansatz erkennbare Fülle des Seins.

Das ist eine Landschaft, in der du dich frei bewegen kannst, in der du der Schöpfer deines Lebens bist. Immer. Denn du warst es auch schon seit Anbeginn, nur sehr viel unbewusster.

Und wie viel mehr ist jetzt für dich möglich, wenn du dich bewusst darauf einlassen kannst?

Sei mutig, sei bereit und vertraue deinem Herzen. Denn dein Herz kennt bereits seit langem die Antwort. Es jubiliert jetzt in diesem Moment, wenn du diese Worte liest und die Energie darin spürst. Es jubiliert, weil du dir selbst wieder begegnest und dich liebst.

SeelenZeit für DICH

Genau das möchte ich dir in meiner kommenden SeelenZeit weitergeben. Ich  möchte mit dir in die öffnenden Fragen deines SEINS gehen. Ich möchte dich einladen, dich von jeglichem MUSS wie etwas zu sein hat und dem ewigen Eng-Sein freizumachen, um dann einzutauchen in die unbegrenzten Wahlmöglichkeiten.

Wie wir unsere Realität sehen, liegt einzig und allein an uns. Es ist unsere Entscheidung. Du kannst ganz unterschiedliche Sichtweisen einnehmen und so zeigt sich dann auch dein Leben. Du hast es in der Hand deine Realität zu erschaffen und somit natürlich auch dein erfülltes Leben, das dir entspricht.

Die Kraft deiner SeelenGaben führt dich durch deine Begrenzungen hindurch, hin zu einer neu ausgerichteten Freiheit.

Die Anmeldung ist noch geöffnet bis zum 28.2.16 um 23.59 Uhr. =>mehr Infos zur SeelenZeit

Was machst du dir jetzt für ein Geschenk, wenn du die Wahl für dein volles Potenzial in diesem Moment triffst?

Einladung für deinen Kommentar:

Was bedeutet für dich bewusstes Sein – bewusste Wahrnehmung? Wie lebst du sie – wo gibt es noch Probleme, Grenzen, Dinge die du glaubst und die dich von deiner freien Ausrichtung abhalten? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar.

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt.

P.P.S. Willst du dich auf deinem Weg zu deinen SeelenGaben, dem Wahrnehmen von deinem ureigenen Lebensrhythmus und deinem inneren SeelenRaum unterstützen lassen. Dann habe ich dir hier die kostenfreie Aufzeichnung meiner SeelenGaben-Session, die in einer wunderbaren Gruppe stattgefunden hat. Hol sie dir gleich hier: 🙂

Erhalte die Aufzeichnung der SeelenGaben-Session:

„Deine SeelenGaben im Einklang mit deinem ureigenen Lebensrhythmus leben – erkenne dich“

2 Kommentare, sei der nächste!

    1. Hallo liebe Diana,
      wie wunderbar von dir hier zu lesen. Danke für deine Rückmeldung. Ja, seid ich mit diesen Fragen unterwegs bin, hat sich mein Leben und auch das Leben vieler Workshopsteilnehmer gewandelt. Das ist so schön zu erkennen. Wie toll, dass du das für dich auch anwendest. Viel Freude damit.

      Herzensgrüße zu DIR
      Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.