Ist wirklich alles möglich in meinem Leben?

Wie ist das mit dem Ausspruch: Alles ist möglich? Reiche ich mir damit wirklich selbst die Hand oder ist es verschenkte Liebesmüh? Wir hören diese Worte oft, doch lehnen wir sie nicht innerlich auch genauso oft für uns ab? Alles ist möglich – ja vielleicht für die anderen. Aber für mich?

Ist wirklich alles möglich in meinem Leben?

Nun, ich glaube schon, dass alles möglich ist. Und mit ALLES meine ich genau das, was wir uns vorstellen können. Ja – und da fängt es dann auch schon an. Was können wir uns vorstellen – für uns und unser Leben?  Wofür können wir uns öffnen? Und wenn wir uns öffnen, dann wollen wir oft dennoch die Kontrolle behalten, was dann möglich sein soll. Wir wollen es planen können. Viele Menschen sind durch die lebenslange Konditionierung so geprägt.

Du bemerkst sicherlich jetzt schon den ungesunden Kreislauf.

Oft ist es auch so, dass wir ganz genau wissen, was nicht geht – was wir uns nicht mehr vorstellen können. Das ist uns sehr viel bewusster. Mir ist es übrigens lange Zeit genauso ergangen. Ich wusste sehr genau, was nicht möglich ist, warum es nicht möglich ist und dass es wahrscheinlich halt auch lange dauert, bis etwas anderes möglich ist.

Wenn überhaupt!!!

Doch macht das wirklich Sinn? Ich habe mich im Kreis gedreht und es schien gerade so, als ob ich dadurch immer tiefer in diesen Glauben hineingedreht wurde. Kannst du dir das bildlich vorstellen? Wie eine Schraube, die so richtig fest gedreht wird. Und ich hatte dann überhaupt keinen Spielraum mehr. Fest, starr und unbeweglich.

In dieser Zeit hatte ich auch nicht sehr viel Energie. Ich fühlte mich oft müde, ausgelaugt und unzufrieden. Also absolut nicht ausbalanciert und glücklich.

Wenn ich heute so darüber nachdenke, dann war das keine sehr schöne Zeit. Ich hatte finanzielle Probleme, meine Partnerschaft war so ziemlich am Ende und naja, mein Körper zeigte auch deutlich meine innere Schwere. Für mich hatte sich etwas zugezogen – wie ein Vorhang – und ich konnte einfach noch nicht die Öffnung finden. Zwar habe ich immer mal wieder einen Lichtschein wahrgenommen und auch die Sehnsucht verspürt, doch bin ich auf vielen Irrwegen unterwegs gewesen.

„Alles ist möglich“ hat mich aber trotzdem immer begleitet. Denn immer wieder ist es mir begegnet. Sei es von außen oder eben auch von meiner inneren Stimme. Ich konnte immer mehr wahrnehmen, wie mir in meinem Inneren die Fragen gestellt wurden:

Willst du wirklich in dieser Enge bleiben?

Willst du wirklich immer daran glauben, was nicht für dich möglich ist?

Möchtest du dich so unbeweglich fühlen?

Mein Blick im Außen

Doch bevor ich mich meinem Inneren zugewandt habe, wurde meine Aufmerksamkeit von anderen Menschen wie magisch angezogen. Ja, bei denen schien wirklich alles möglich zu sein. Da scheint das echt zu funktionieren. Und natürlich hat sich mir gleich die Frage aufgedrängt: Wie machen die das? Und haben die vielleicht andere Voraussetzungen als ich? Ganz andere Prioritäten?

Natürlich hat das jeder Mensch. Doch mit dem entsprechenden Wissen und der Bereitschaft, mal etwas neu anzuschauen, kann sich in relativ kurzer Zeit sehr viel ändern. So auch bei mir. Irgendwann wusste ich, ich bin bereit und ich möchte die unbegrenzten Möglichkeiten auch in meinem Leben erfahren. Und zwar in diesem Leben und nicht erst im nächsten. :-)

Ja, und dann fanden die entsprechenenden „Werkzeuge“ mich ganz rasch. Manchmal frage ich mich staunend, ob es wirklich so leicht und einfach gehen darf. Aber es ist so. Es braucht das Bewusstsein, dass wir weit mehr sind als unser menschlicher Körper, unser Verstand, unser Denken und unsere Gefühle. Es braucht vielleicht manchmal eine liebevolle Hand, die sich uns reicht und die uns auf diesen Weg bringt. Damit sich unsere Bestimmung für dieses Leben immer wieder aufs Neue erfüllen kann. Denn das hängt auch damit zusammen.

Wie du auf diese Bewusstseinsebene kommst?

Nun, ich habe es zum einen über die offenen Fragen geschafft und auch über meine Seelenverbindung. Es ist total bereichernd, das zu erleben. Diese Energie liebend wahrzunehmen. Es fallen mir wahrlich keine anderen Worte ein. Denn die Verbindung zu unserer Seele ist nur liebevoll und zwar bedingungslos liebevoll.

Ich wusste für mich, ich will den Schleier wieder lüften – ich möchte die Öffnung finden und ich will auch die enge Kontrolle loslassen.

Das waren meine ersten Schritte.

Dann habe ich immer und immer wieder vertraut. Und zwar auf das, was ich in meinem innersten Raum, meinem SeelenRaum, wahrgenommen habe. Zuerst war das für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Denn schließlich hat mir meine Seele etwas von einem Schatz in meinem Inneren erzählt und dass ich den schon immer in mir trage.

Ja, ich habe gezweifelt – lange Zeit habe ich immer wieder gezweifelt.

Warum sollte ich einen Schatz in mir tragen und was sollte das denn sein? Warum gerade ich? Meine Seele hat sehr viel Geduld mit mir. :-)

Weißt du – meinte sie, als ich mal wieder verzweifelt war – diesen Schatz tragen alle Menschen in sich. Denn jedes Wesen ist ein beseeltes Wesen. Und wenn sich die Menschen mit ihrer Seele wieder bewusst verbinden, dann können sie den Schatz in sich wieder wahrnehmen. So wie du jetzt auch auf dem Weg bist, deine Schatzkiste zu öffnen.

Viele Menschen fühlen sich so unzufrieden in ihrem Leben. Sie haben eine Sehnsucht nach einer ganz anderen Erfüllung. Sie können das oft nicht in Worten benennen, doch sie fühlen es immer und immer wieder. Es treibt sie an und lässt sie nicht mehr los. Sie möchten wieder ihren inneren Frieden finden. Und gleichzeitig sich nicht mehr beugen, wenn sie ihre innere Größe auch nur ansatzweise wahrnehmen. Denn die Menschen beugen sich sehr oft den äußeren Umständen.

Doch genau hier findet ein Wandel statt. Und das ist wichtig für die Erde. Das ist für ALLES wichtig. Nur so kann ein liebevolles und freies Miteinander gedeihen. Dann ist wirklich ALLES MÖGLICH!

Dann öffnet sich der Vorhang – der Schleier lichtet sich und du hast es in der Hand, was du dann siehst. Es liegt an dir, dass du dich wieder an dein bewusstes Schöpfer-SEIN erinnerst. Du erschaffst dir deine Wirklichkeit.

Dann erfüllt sich unsere Bestimmung

Aber was, bitteschön, ist meine Bestimmung? Habe ich denn nur eine Bestimmung in meinem Leben? Ja, so hat es mir meine Seele auch nach und nach erklärt. Es gibt diese eine übergeordnete Bestimmung. Und die können wir immer mehr erkennen, wenn wir uns im Inneren mit unseren SeelenGaben (unseren Fähigkeiten – unserem tiefen inneren Wissen) verbinden. Und dann machen wir uns auf den Weg und drücken uns in dieser Bestimmung immer authentischer aus.

Und hier komme ich nun auch nochmals auf die offenen Fragen zurück. Wir können uns zu jeder Zeit immer wieder fragen:

Was braucht es jetzt in meinem Leben?

Was nehme ich noch nicht klar wahr?

Welche Möglichkeiten kann ich noch in mein Leben einladen?

Welche inneren Begrenzungen darf ich jetzt loslassen?

Wie kann ich mich noch weiter ausdehnen und Neues zulassen?

Du wirst, mit ein bisschen Übung, sehr viele eigene offene Fragen für dich finden. Und das ist das Schöne. Wenn du immer wieder in die Frage gehst, dann begibst du dich auch in eine freie und fließende Energie. Du lässt die Kontrolle los und die unbegrenzten Möglichkeiten beginnen, in dein Leben hereinzuströmen. Wahre Wunder sind dann möglich.

So wie in der kommenden SeelenZeit Wunder möglich sein werden:

Erkenne deine Einzigartigkeit – ein Online-Workshop, der am 10. April 2016 beginnt.

Und genau das werden wir in einer Gruppe von Menschen wahrnehmen. Deine Einzigartigkeit und, dass wirklich ALLES möglich ist! Es ist wichtig, dass du bereit bist, deinen ganz persönlichen Vorhang zur Seite zu ziehen. Denn das werde ich dir in diesem Online-Workshop zeigen. Es gibt so viele wunderbare Möglichkeiten, die du in dein Leben einladen darfst und die deine Wahrnehmung so unendlich erweitern und bereichern.

Glaube mir, du weißt noch gar nicht, was du wirklich alles SEIN kannst – wenn du in dein ganz bewusstes SEIN eintauchst.

Hast du Lust, möchtest du nicht länger in der Warteschlaufe deines Lebens hängen? Na, dann mach mit – bis zum 7.4. kannst du dich noch anmelden. Danach schließe ich die Anmeldung und werde energetisch den Raum für die Teilnehmer vorbereiten.

ProduktbildDigistoreEinzigartigkeit

Einladung für deinen Kommentar:

Was genau hältst du denn für möglich in deinem Leben? Alles – oder gibt es da noch Begrenzungen? Wie gehst du damit um – welche Erfahrungen hast du?

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt.

P.P.S. Vielleicht möchtest du dich auf deinem Weg in dein erfülltes SEIN ein bisschen unterstützen lassen. Dann hol dir doch hier mein kostenloses E-Book „4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben“. Einfach in den Newsletter eintragen und schon kannst du loslegen. :-)

Trage dich in meinem Newsletter ein und erhalte wertvolle SeelenImpulse. 

Als zusätzliches Dankeschön bekommst du außerdem noch mein Gratis E-Book

VorlageEbook1

 

“4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.