Mehr über mich – der „Liebster Award“ hat mich wieder gefunden…

Also das macht mich jetzt schon ein bißchen stolz 🙂 Bereits im letzten Jahr 2014 hat mich der „Liebster Award zweimal gefunden bzw. ich wurde nominiert und jetzt – wow einfach genial – ist es auch wieder soweit.

Zuerst ein herzliches DANKESCHÖN an Malina Uth (sie bloggt auf ihrer Webseite „Zeitcoaching für die Seele“ und natürlich auch an Stefanie Marquetant (sie bloggt auf Engellounge) für ihre Nominierungen. Und du, als mein Leser, kannst wieder einmal ein bißchen mehr über mich erfahren.

Hier meine Antworten auf die 11 Fragen von Malina:

1. Wovon lässt du dich im Alltag führen?

Am allerliebsten von meiner Seelenverbindung. Denn dann schwingt alles so schön und leicht und ich kann ohne Druck meinen Alltag leben. Es fügt sich einfach. Und ich merke auch sehr schnell wenn mein Verstand mal wieder auf dem Chefsessel Platz genommen hat 🙂

2. Was ist deine größte Leidenschaft?

Da muss ich nicht lange überlegen. Meine größte Leidenschaft ist mein „SeelenRaum“. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen, doch wenn ich dort gemeinsam mit anderen Menschen verbunden bin und wir Energie bewegen – das macht mich unendlich glücklich.

3. Hattest du schon mal mit Ängsten zu kämpfen und wenn ja, wie hast du dir geholfen?

Ja klar, ich habe immer wieder Ängste, die bei mir anklopfen und die mich dann behindern oder gar vor etwas bewahren wollen. So sehe ich es nämlich in der Zwischenzeit. Meine Ängste wollen mir nichts Böses. Sie wollen mich vor dem angeblich „Unbekannten“ schützen. Deshalb nehme ich meine Ängste liebevoll wahr und dann dürfen sie sich verabschieden. Da habe ich manchmal das Bild, als würde plötzlich die Luft rausgelassen und sie verschwinden dann.

4. Welche Methode nutzt du, um alte Glaubenssätze zu verwandeln?

Das ist jetzt lustig, denn dazu habe ich erst vor kurzem einen eigenen Blogartikel geschrieben. Glaubenssätze – Fluch oder Segen? Darin beschreibe ich meine Vorgehensweisen 🙂

5. Wohin ging deine schönste Reise?

Ja das ist jetzt etwas schwer – aber ich würde mal sagen nach Österreich, an den Wilden Kaiser. Obwohl ich auch schon viel gereist bin, begeistert mich dieses Landschaft, dieses Gebirge und ist für mich ein Kraftort.

6. Welches ist dein liebstes Entspannungsritual?

Ganz eindeutig – zuerst das bewusste Atmen (Atem des Lebens) und dann ganz weich werden und in meinen SeelenRaum eintauchen. Dort nehme ich dann meine Essenz, meine innere Fülle und eine wunderschöne Ruhe wahr. Entspannung und gleichzeitig Auftanken pur!

7. Wer war dein Kindheitsheld/-heldin?

Also auch ganz eindeutig: Winnetou. Ja wirklich, das war es einfach für mich. Ich war überhaupt sehr mit allem indianischen verbunden. Und ich wollte auch einen Blutsbruder oder Blutsschwester.

8. Was bedeutet für dich Selbstliebe?

Selbstliebe bedeutet für mich Wertschätzung, Liebe, Dankbarkeit für mich selbst, mein Sein, mein Tun. Mich an die erste Stelle zu setzen und auf meine Bedürfnisse zu achten. Denn erst dann kann ich anderen Menschen Liebe entgegenbringen

9. Nimmst du Kontakt zu deinen inneren Anteilen auf? Und wenn ja, wie und wie häufig?

Oh ja, denn das ist für mich wichtig. Wie häufig kann ich nicht sagen – es ergibt sich einfach aus meinem inneren SeelenRaum heraus. Und somit ist auch klar wie ich es mache. Ich tauche in meinen eigenen, inneren SeelenRaum ein und nehme dort wahr, welche Anteile von mir gerade Aufmerksamkeit benötigen.

10. Was ist deine Gabe?

Meine Gabe – nun es liegt vielleicht schon in dem Begriff „SeelenGaben“. Ich stelle über die SeelenVerbindung und die Verbindung zu geistigen Welt den Menschen, die zur mir kommen, einen Raum zur Verfügung, in dem sie ihr Potential – ihre SeelenGaben erkennen dürfen. Ich unterstütze sie darin, ihre Blockaden zu erkennen, loszulassen und frei ihre SeelenGaben zu leben.

11. Was wünschst du dir noch für 2015?

Ich wünsche mir Frieden und nicht nur für 2015

Und hier meine Antworten auf die 11 Fragen von Stefanie:

1.Wenn du noch einen Tag zu leben hättest, was würdest du tun?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, finde ich. Ich würde genießen – genießen – genießen gemeinsam mit meinen Lieben.

2. Was bedeutet »Freiheit« für dich?

Freiheit ist für mich sehr wichtig. Freiheit bedeutet zu meiner eigenen Wahrheit stehen und sie auch leben – für mein Leben und meinen Lebensausdruck Verantwortung übernehmen – meinen Gegenüber so zu akzeptieren wie er sich zeigt in seiner Wahrheit – mich jederzeit neu entscheiden zu können, neue Wege zu gehen – verzeihen zu können – in Frieden mit mir selbst zu sein und dadurch auch mit meinem Nächsten. Darüber habe ich übrigens ausführlich in meinem Blogartikel „Wie Freiheit und Selbstermächtigung Hand in Hand gehen dürfen“ geschrieben.

3. Was ist dein Lieblingszitat?

Träume nicht dein Leben – lebe deinen Traum

4. Was ist dein Lebensmotto?

Ehrlich, direkt und liebevoll. Das ist mein Motto mit dem ich versuche, mein Leben zu leben. Ich mag es ehrlich und ohne Umschweife, doch natürlich aus dem Herzen heraus. Zutiefst liebevoll. Dann bin ich in meiner Mitte und mein Leben fühlt sich leicht und rund an.

5. Was ist das Motto deines Blogs?

Erinnere dich an deine Seelenverbindung, deinen Essenz und lebe dein Potential mit deinem JA zum Leben. Und das steht immer unter meinem Newsletter:

Lass deine SeelenGaben erblühen, hol sie in deine Leben und zeige dich damit! Beseelt und Beflügelt!

6. Welches inspirierende Buch möchtest du uns hier empfehlen?

Für mich immer sehr gut: Eckhart Tolle – Die neue Erde. Aber auch das Buch „Der Weg des Künstlers“ von Julia Cameron finde ich toll. Denn dadurch bin ich zu meinen Morgenseiten gekommen und mein tägliches Schreiben hat eine neue Qualität für mich bekommen.

7. Glaubst du an Engel? Warum (nicht)?

Natürlich – denn ich „arbeite“ mit ihnen schon viele Jahre gemeinsam in meinen Workshops. Und auch jetzt ist Erzengel Metatron an meiner Seite. Und nicht nur er… 🙂

8. Wann hast du das letzte Mal auf dein Bauchgefühl gehört und mit welchem Ergebnis?

Als ich die Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach innerhalb von 5 Tagen begonnen habe. Da war noch ein Platz frei und das war meiner. Und nichts Schöneres hätte geschehen können. Ich war und bin dadurch absolut am richtigen Platz. Potentialentfaltung pur. Und genau das werde ich jetzt auch für Kinder- und Jugendliche in die Welt bringen und anbieten und auch für deren Eltern.

9. Wenn Vertrauen eine Farbe hätte, welche wäre das für dich?

Blau

10. Was gibt deinem Leben Sinn? / Kennst du den Sinn deines Lebens?

Sinn des Lebens…ich sehe meinen Sinn des Lebens darin, mich an meine Essenz zu erinnern, daraus zu schöpfen, daraus zu leben und anderen damit ein Beispiel zu sein, ohne zu missionieren.

11. Was ist das schönste Kompliment, das du in letzter Zeit bekommen hast?

Als eine Klientin zu mir sagte, dass sie sich bei mir wunderbar aufgehoben, gesehen und geborgen gefühlt hat, so dass sie sich auch öffnen konnte. Das kam so unerwartet, dass ich mich so gefreut habe und zugleich Tränen in den Augen hatte. Denn das war einfach zutiefst ehrlich.

Und das sind meine Nominierungen:

Marie Dieste mit ihrer Webseite: Heil-Yoga

Barbara Schoenfeld mit „Finde deinen eigenen Weg“

Sabine Bromkamp von „Wir machen Glück“

Ines Nandi mit ihrer „Autorenseite

Claudia Regina Scherreik von „Ein Leuchtturm voller Engel“

Und hier meine 11 Fragen:

1. Was ist deine grösste Vision?

2. In welchem Land würdest du gerne leben?

3. Warum bloggst du und seit wann?

4. Was gibt dir Kraft, wenn es mal nicht so rund läuft?

5. Was ist deine herausragendste Eigenschaft?

6. Bist du schon einmal ein Risiko eingegangen – wenn ja welches?

7. Was möchtest du unbedingt noch tun in deinem Leben?

8. Wie startest du in deinen Tag?

9. Wertschätzung – was bedeutet das für dich?

10. Welche Musik hörst du gerne?

11. Wer ist dein Vorbild – wer inspiriert dich bei deinem TUN – SEIN, bei dem was zu lebst?

Und so gibst du den Award weiter:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat auf deinem Blog.
  • Beantworte meine 11 Fragen
  • Wähle Blogs aus, die du nominieren möchtest
  • Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast
  • Formuliere 11 Fragen, die du den Nominierten stellst.

Ich freue mich jetzt schon auf die Antworten.

Herzensgrüße

Silvia

7 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Silvia,
    danke für deine inspirierenden Antworten. Ich freu mich ja immer, wenn ich (andere) Menschen treffe, die auch an Engel glauben und mit ihnen arbeiten. Das ist so eine wundervolle Energie und ich kann (fast) nicht begreifen, wie man nicht daran glauben kann 😉 Aber jede/r darf das glauben und leben, was er/sie möchte…
    Und da ich ja deine Artikel verfolge, weiß ich auch um deine besondere Beziehung zu Erzengel Metatron 🙂 Schön, dass er diesen Artikel begleitet hat!
    Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deiner wundervollen Arbeit, alles Liebe,
    Stefanie

    1. Liebe Stefanie,

      ja die geistige Welt ist mir einfach so vertraut und das ist irgendwie auch schon immer so gewesen. Und Metatron – ja er hat nochmals eine besondere Qualität für mich.

      Ich finde übrigens auch dein Wirken und Sein ganz wundervoll, Stefanie.

      Dir alles Liebe
      Silvia

  2. Liebe Silvia,

    vielen lieben Dank für deine inspirierenden Antworten. Ich finde die Verbindung die du zum eigenen Seelenraum bringst, ein ganz ganz wunderbares Geschenk. Ich habe deine Gabe in einem deiner Webinare erleben dürfen und es hat sich wirklich wunderschön angefühlt dort zu sein. DANKE <3

    Alles Liebe, Malina

    1. Vielen Dank Malina nochmals für die Nominierung. Und ich freue mich natürlich sehr, dass du den SeelenRaum schon einmal bei mir erleben durftest.

      Herzensgrüße zu DIR
      Silvia

  3. Liebe Silvia,

    herzlichen Dank für den Einblick in dein Privates und auch für die Nominierung. Deine Fragen sind sehr interessant und ich werde sie gerne beantworten. Nächsten Sonntag wird der Artikel dann erscheinen.

    Herzliche Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.