Lust auf eine Runde Dankbarkeit mit Überraschung inklusive?

Auch wenn dieses Wort – ja dieses Thema – so oft bemüht wird, so ist es doch für mich der Schlüssel zu allem. Und vielleicht hast du bei dir auch schon diese magische Veränderung bemerkt, wenn du die Dankbarkeit in dein Leben holst. Noch nicht? Na dann wird es aber Zeit. Lies doch einfach mal weiter – ich habe noch dazu eine wunderbare Überraschung für dich.

Lust auf eine Runde Dankbarkeit mit Überraschung inklusive?

Heute eröffne ich eine ganz besondere Runde und hoffe wirklich, dass du mit von der Partie bist. Die versprochene Überraschung kommt ein Stückchen weiter unten. :-)

Die Dankbarkeit ist etwas ganz Besonderes. Mir war das vor vielen Jahren auch noch nicht so klar. Manchmal hat es mich zudem nur gelangweilt, wenn ich wieder von irgendwoher gehört oder gelesen habe, dass wir dankbar sein dürfen.

Ja, und wenn ich ganz ehrlich bin, dann habe ich damals noch oft gedacht: Gerade gibt es herzlich wenig, wofür ich dankbar sein kann. Es läuft nicht so, wie ich mir das denke in meinem Leben. Und dafür soll ich auch noch dankbar sein?

Aber das ist schon sehr, sehr lange her – denn ich habe, Gott sei Dank, die Kurve bekommen und konnte der Dankbarkeit ganz neue Seiten abgewinnen.

Aus der Dankbarkeit entspringt alles. Sie ist, ähnlich wie die Liebe, eine nährende Grundlage, ohne die nichts wirklich gedeihen kann.

Ja, wenn ich ganz ehrlich bin, dann gehören für mich zu dieser nährenden Grundlage die Dankbarkeit, das Vertrauen und die Liebe dazu. Sie bilden für mich die Einheit, die mich trägt.

Dankbarkeit für das, was ich habe

Das erfordert ein genaues Hinschauen und sich öffnen. Nämlich für unser momentanes Leben. Und wenn wir uns der Dankbarkeit zuwenden, dann öffnen wir uns gleichzeitig auch für die Fülle. Wir spüren vielleicht schon ein zaghaftes Lächeln in unserem Gesicht oder manchmal auch ein ungläubiges Staunen.

Kann das wirklich sein? Ich habe auf einmal so viel Dinge und Situationen, für die ich dankbar sein kann.

Lass dich doch auch einmal auf diese Reise ein und vertraue einfach darauf, dass sich dir etwas zeigt. Und am besten nimmst du dir einen Stift und schreibst dir auch alles gleich auf. Denn dann ist es im Außen sichtbar.

Ich habe zum Beispiel in unserer Community “Der magische SeelenRaum” immer am Sonntag diese Dankbarkeitsrunde eingeführt. Wir teilen mit, wofür wir dankbar sind. Schriftlich – und dadurch wird es sichtbar. Für uns selbst und auch für die anderen. Und auf einmal kommen immer mehr dazu und die Dankbarkeit potenziert sich.

Also – schreib es wirklich für dich auf. Vielleicht gönnst du dir sogar ein kleines “Dankbarkeits-Büchlein”. Wir alle kennen ja dieses Phänomen, dass wir uns etwas vorstellen, darüber nachdenken und einige Minuten später ist es schon wieder weg. Wie von Zauberhand weggewischt. Und deshalb gehört das Sichtbarmachen im Außen mit dazu. Also schreib es wirklich auf.

Zeig deine Dankbarkeit, erfreue dich daran und am allerbesten jeden Abend. Als eine Art Rückblick auf den Tag. Auf einmal erscheint dir dein Leben viel reichhaltiger, viel erfüllter. Da ist so viel, was dir auf einmal in den Sinn kommt. Oder sogar schon am Morgen. Als deine ganz persönliche Einstimmung auf den Tag. So bringst du dich ganz leicht in eine höhere, frei schwingende Energie, geboren aus der Dankbarkeit.

Was tun, wenn sich die Dankbarkeit immer noch nicht zeigen will?

Nun kann es sein, dass dir das manchmal sehr leicht fällt und an anderen Tagen wieder schwerer. Oder es funktioniert einfach gar nicht. Gerade so, als ob dich etwas davon abhalten würde, deine Dankbarkeit in dein Leben einzuladen. Als ob etwas zwischen dir und der Dankbarkeit steht. Du kennst das ganz bestimmt. Da findest du einfach keinen Zugang dazu. Und oft packt uns dann die Wut oder wir sind halt mal wieder enttäuscht – und nicht selten bewerten wir uns auch.

Da möchte ich dir heute zuallererst sagen: Mit dir ist alles in Ordnung! :-) Denn diese Momente kennen wir alle.

Und es gibt eine ganz einfache Lösung – eine tolles Werkzeug, das dir da behilflich sein kann. Und genau dieses Werkzeug möchte ich dir heute vorstellen.

Ich bin übrigens DANKBAR, dass dieses Werkzeug den Weg in mein Leben gefunden hat. So viele Menschen, die ich begleite, wissen es auch schon zu schätzen. Und jetzt wirst du damit Bekannstschaft machen.

Die Seelenaufstellung

Ja, du hast richtig gelesen. Und das ist ein solch wertvolles Tool, dass ich mich kurzerhand entschlossen habe, es nun auch in den kommenden SeelenZeit-Workshop mit hineinzunehmen. Doch nun eins nach dem anderen.

Wenn du nun also bemerkst, dass du die Dankbarkeit zum Beispiel gar nicht wahrnehmen kannst, du dich vielleicht sogar irgendwie dagegen wehrst oder einfach ein ganz komisches Gefühl dabei hast, dann möchte ich dich mal zu folgendem Experiment einladen:

Wir machen jetzt deine Situation einfach sichtbar – und zwar direkt vor dir.

Nimm dir einen kleinen Tisch und suche dir ein paar Figuren. Das können natürlich Lego/Playmobil-Figuren sein oder welche aus Holz. Und nimm dann auch noch kleine Symbole, die richtig gut deine Blockaden zum Ausdruck bringen können. Bei mir sind das kleine Gummifigürchen, die schon ein bisschen Ähnlichkeit mit Monsterchen haben. :-)

Ja, und natürlich noch ein Glas, das du mit Wasser füllst und wenn du magst, eine schöne Figur, die deine Seele symbolisiert. Und dann starten wir einfach.

Nimm eine schöne Figur für DICH und stell sie an den Rand. Sie blickt sozusagen von außen auf das ganze Szenario. Dann schließe kurz deine Augen und stimme dich ein. Was ist wichtig, was braucht es bei deiner Seelenaufstellung, was soll sichtbar werden? Du erinnerst dich – es geht um deine Dankbarkeit und um all das, was dich davon abhält, sie wahrzunehmen.

Dann nimmst du eine Figur für die Dankbarkeit. Vielleicht möchtest du auch deine inneren Teile von dir aufstellen. Dein kleines Kind, deine Jugendliche, deine junge Erwachsene. Lass dich da wirklich führen. Und jetzt nimm dir wieder einen Augenblick und spüre, wo die Blockade zu deiner Dankbarkeit liegt. Wo genau ist ihr Platz auf dem Tisch und wie groß ist sie? Nimm ein entsprechendes Symbol für die Blockade – oder vielleicht sogar mehrere, wenn es das braucht.

Jetzt darfst du auch durchaus deiner Seele noch einen Platz auf dem Tisch geben und das Wasserglas steht ziemlich am Rand der gesamten Aufstellung.

Nun beginnst du einfach Fragen zu stellen:

Was darf ich in dieser Blockade erkennen?

Warum halte ich sie noch fest und dient sie mir denn noch?

Möchte ich die Dankbarkeit überhaupt in mein Leben einladen?

Sind es wirklich meine Blockaden oder trage ich sie für jemand anderen mit?

Wenn du möchtest, dann lege deinen Zeigefinger auf die Dankbarkeit, auf dein inneres Kind, auf dich selbst, wie du vom Rande aus auf die Situation blickst und nimm einfach die Gefühle wahr. So bekommst du mehr und mehr Klarheit darüber, welche Blockaden es sind, was sie dir zeigen möchten und was es braucht, damit sie sich auflösen können.

Wichtig: du kannst zu jeder Zeit noch eine Figur dazustellen, wenn du den Impuls bekommst, dass das wichtig ist. Vertraue dir da vollkommen.

So, dann kommst du irgendwann zur Auflösung – zur Erlösung. Du erkennst mehr und mehr, wie du die Blockaden transformieren kannst. Was dir hilft. Vielleicht auch im Dialog mit deiner Seele. Und zu guter Letzt gibst du die Symbole, die für deine Blockaden stehen, in das Wasserglas. Ja, du wirfst sie wirklich hinein.

Das Wasserglas symbolisiert ja die unendliche Quelle allen SEINS, aus der wir alle entstammen. Und wie kann es noch schöner sein, als wenn eine Transformation so endet?

Der Zugang zu deiner Dankbarkeit ist nun frei. Du kannst sie wieder wahrnehmen. In vollem Umfang. Bleibe noch für einen Moment in dieser Auflösung. Atme tief durch und nimm auch wahr, wie du dich am Rande fühlst, wenn du nun auf die erlöste Seelenaufstellung blickst.

Es darf wirklich so leicht sein!

Das ist natürlich jetzt nur ein relativ kurzer Einblick in die Seelenaufstellung, die so viele unterschiedliche Gesichter hat. Sie ist unerschöpflich in ihrer Darstellung und kann so viel bewirken. Ein ganz wunderbares, magisches Werkzeug. Und zum Schluss sind wir immer in der Auflösung, in der Fülle. Ganz wichtig! Du hörst erst dann mit der Seelenaufstellung auf, wenn du in dieser Auflösung bist. Niemals vorher.

Wir werden im neuen Online-Workshop “SeelenZeit für DICH – lass deine Begrenzungen los und richte dich neu aus” genau mit dieser Seelenaufstellung arbeiten. Unter anderem! :-) Und es wird einfach genial werden. Du kannst dir vielleicht noch nicht vorstellen, wie das online funktionieren soll, aber ich weiß, dass es so ist. Denn ich arbeite bereits seit einiger Zeit mit Menschen online mit der Seelenaufstellung. Und wir werden gerade zur SeelenZeit ein einführendes Webinar haben, in dem ich alles ganz genau erkläre. Vielleicht möchtest du ja endlich auch dein Leben in deine Hände nehmen, beherzt und im Dialog mit deiner Seele? Dann freue ich mich natürlich sehr auf dich!

Apropos Webinar:

Da habe ich in Kürze noch etwas ganz Besonderes für – einen richtigen GRATIS-MINI-Workshop. Den solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen:

Webinar310816

Es ist nämlich höchste Zeit, den alten Ballast endlich abzulegen und dich neu auszurichten. Findest du nicht auch? In diesem Gratis-Workshop erfährst du:

  • Wie du dem Ballast überhaupt auf die Spur kommst (das ist oftmals gar nicht so einfach).
  • Meine effektivsten Werkzeuge und wie du sie absolut alltagstauglich anwenden kannst.
  • Und welche zwei wichtigen Faktoren es noch braucht, um dauerhaft Schöpfer deines Lebens zu sein.

Das spricht dich an – so etwas hast du schon lange gesucht? Prima, dann freue ich mich auf dich und diesen gemeinsamen Abend. Melde dich einfach an und schon bist du dabei – beim kostenfreien Workshop.

=> Hier geht’s zur Anmeldung – Gratis-Workshop

Und in einer großen Runde macht es natürlich sehr viel mehr Freude und die Energie potenziert sich. Du darfst deshalb, wenn du möchtest, diese Einladung auch mit deinen Freunden teilen. Darüber freue ich mich sehr.

Bis ganz bald.

Einladung für deinen Kommentar:

Wie gehts du mit der Dankbarkeit um? Welchen Stellenwert hat sie in deinem Leben? Merkst du vielleicht einen Unterschied nach den Seelenaufstellung?

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt.

P.P.S. Vielleicht möchtest du dich auf deinem Weg in dein erfülltes SEIN ein bisschen unterstützen lassen? Dann hol dir doch hier mein kostenloses E-Book „4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben“. Einfach in den Newsletter eintragen und schon kannst du loslegen. :-)

Trage dich in meinem Newsletter ein und erhalte wertvolle SeelenImpulse. 

Als zusätzliches Dankeschön bekommst du außerdem noch mein Gratis E-Book

VorlageEbook1

 

“4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.