Was geschieht in meinem Leben wirklich?

In den letzten Wochen habe ich sehr herausfordernde Energien um und in mir gespürt. Ich weiß eigentlich nicht, was genau geschehen ist – doch meine Sicht ist nun sehr viel klarer. Der Blick auf mein Leben hat nochmals einen neuen Glanz bekommen, sehr schwer mit Worten zu beschreiben. Gerade so, als ob meine Welt neu gewaschen wurde, viel buntere Farben enthält. Kennst du das vielleicht auch?

Was geschieht in meinem Leben wirklich?

Diese Frage habe ich mir in letzter Zeit gestellt und ich habe mir mit der Antwort sehr schwer getan. Dieser Artikel wird heute sehr persönlich, doch es ist mir einfach ein großes Anliegen, dir davon zu berichten. Ich weiß aus vielen E-Mails, die ich immer mal wieder erhalte, dass es anderen Menschen auch so ergeht und dass es dann einfach gut ist, wenn wir wissen, dass wir nicht alleine sind.

Doch was genau meine ich damit?

Nun, es hatte vor einiger Zeit damit begonnen, dass ich mich in meinem Körper absolut nicht mehr wohlgefühlt habe. Es war mir alles zu schwer, zu träge und ich wusste definitiv, ich möchte endlich Ballast abwerfen. Nicht nur energetisch – nein, auch wirklich körperlich. Okay, das war das eine. Aber dann kamen Stimmungsschwankungen vom Feinsten dazu. Ich fühlte mich hin- und hergeworfen wie ein Ball. Einmal ganz unten, dann wieder ganz oben und dann irgendwo. Aber etwas Ausgeglichenes konnte ich nicht mehr feststellen.

Was war geschehen?

Ja, da stand ich nun in meinem Leben mit all meinen Weisheiten. Und ich verstand die Welt nicht mehr. Kennst du das? Mein ganzes Leben – mein Alltag – stand buchstäblich auf dem Kopf. Es wirbelte alles durcheinander und ich stellte auf einmal alles in Zweifel. Das konnte doch nicht sein. Ich fühlte mich noch vor kurzem wie ein Fels in der Brandung und jetzt das. War das wirklich noch ich – war das wirklich mein Leben?

kopieDSC_1166

Natürlich war ich immer noch mit meiner Seele verbunden – das ist ja nicht auf einmal weg, nur weil ich so durcheinander bin. :-) Und ich hatte auch immer das Gefühl, dass sie mehr denn je für mich da war in dieser Zeit. Sehr weise, sehr liebevoll und abwartend.

Natürlich war da auch die Natur, die mich immer mal wieder für einen kurzen Moment ins Gleichgewicht gebracht hat. Auch hier konnte ich die Weisheit und die Schönheit wahrnehmen. Doch ich konnte es eben nur wahrnehmen und hatte nicht das Gefühl, dass das noch irgendetwas mit mir zu tun hat.

Warum läuft gerade alles aus dem Ruder?

Diese Frage habe ich mir jeden Tag gestellt. Zumindest habe ich es so empfunden. Ich war doch so klar bis vor Kurzem noch – und mein Weg so deutlich sichtbar. Warum jetzt nicht mehr? Welche Energien hatten sich da ungefragt eingemischt?

Doch da sind wir auch schon beim Knackpunkt, denn ungefragt kann sich gar nichts in unser Leben einmischen. Immer ist es so, dass wir unser Einverständnis auf irgendeiner Ebene dazu gegeben haben. Das ist wichtig zu wissen.

Und mir war das auch zu jedem Zeitpunkt bewusst – nur … den Weg da raus konnte ich noch nicht finden. Bis – ja, bis ich an einem Tag sehr schlimme Kopfschmerzen hatte. Die Tage zuvor hatte sich so etwas schon angekündigt. Es war ein Brennen in meiner Stirn und oben in meinem Kopf.

Einige Tage begleiteten mich diese leichteren Kopfschmerzen, ein Ziehen, ein Brennen und ich wollte einfach endlich wieder einen klaren Kopf bekommen. So sehr sehnte ich mich danach, dass ich gar nicht wahrgenommen hatte, dass sich dadurch meine Energie im Kopf immer mehr zusammengezogen hat, anstatt freier zu werden.

An diesem Tag, als die Schmerzen unerträglich wurden, war meine Wahrnehmung sehr seltsam. Es war, als ob sich etwas in meinem Leben verschieben würde.

Das Wesentliche tritt hervor

Obwohl ich nicht mehr klar denken konnte, war ich mehr denn je bewusst in der Gegenwart. Der Schmerz hat meinen Verstand vollkommen lahmgelegt, ich konnte mich praktisch nur noch ergeben. Und genau das habe ich, so komisch es vielleicht jetzt klingen mag, als reine Wohltat empfunden.

Ich habe angenommen. Ich war in der ANNAHME dessen, was ist.

In diesem Moment war alles andere nebensächlich. Ich habe mich ins Bett gelegt, mir die Hand auf die schmerzende Stelle gelegt und gespürt, wie immer mehr alles still wurde. In mir und auch um mich herum.

Da war nichts mehr, was mich herausforderte.

Da war kein Durcheinander mehr.

Das war keine Unzufriedenheit mehr.

Da war nur noch der Moment, der Augenblick der Annahme dessen, was ist. Das machte mich auf einmal so glücklich, dass ich lächeln musste. Der Schmerz konnte mehr und mehr abfließen und ich durfte erkennen.

Wie war es nur möglich, dass ich mich in der letzten Zeit so von diesen Energien mitziehen ließ? Das war meine letzte Frage, auf die ich unbedingt noch eine Antwort wollte. Und die ließ nicht lange auf sich warten.

“Du wolltest auf die nächste Ebene, Liebes. Du wolltest einen Rundumblick auf das Sein und in das SEIN erhalten. Du wolltest nicht mehr länger warten und du hast eindeutig signalisiert, dass du bereit dafür bist.”

Das sollte die Stimme meiner Seele sein? Ich kannte meine Seelenverbindung, meine Seelenstimme sehr genau. Warum sollte ich mir eine solche Erfahrung aussuchen, wenn ich doch Menschen begleite in ihre Einzigartigkeit und in ihre Neuausrichtung und es dabei auch leicht gehen darf. Wie oft stellen wir uns die Frage: Wie darf es auch leicht gehen? Leicht und liebevoll? Also für mich hatte sich die vergangene Zeit nicht so ganz danach angefühlt. Also warum sollte ich mir das wählen?

“Weil du die Menschen verstehen möchtest, die zu dir finden. Du möchtest ihre Sprache, ihr Anliegen, ihr Bedürfnis verstehen. Und zwar mit deinem SEIN. Doch dafür musst du nicht zwangsläufig Schmerz empfinden. Nur in diesem Fall, an dieser Stelle, an der du momentan stehst, war es für dich eine wichtige Erfahrung. Es war eine kurze Zeit – nur einige Tage – und du warst zu jeder Zeit in deiner freien Wahl. Du hast das auch bemerkt und doch konntest du auch nochmals die Herausforderungen der Energien wahrnehmen. Das ist von unschätzbarem Wert, Liebes. Denn jetzt – nach dieser Zeit – hast du dich nochmals auf eine neue Weise mit deiner Bestimmung vereint. Du vertraust dir mehr denn je und du vertraust deinem Leben. Das Leben, dein Leben ist ein kostbarer Moment. Ich möchte dich jetzt einladen, mit deinem neuen Blick dein Leben zu genießen. Und genau das wirst du weitergeben. Du wirst Brücken bauen aus deinem Herzen heraus. Einfach, weil es deine Bestimmung ist.”

facebook100416

Am nächsten Tag war ich lange in der Natur. Schon am Morgen war ich erstaunlich klar und fit und voller Tatendrang. Ich habe eine lange Wanderung mit meinem Mann gemacht und wir wurden wunderbar an die schönsten Stellen geführt. Auftanken und wahrnehmen pur.

Ich glaube, ich hatte irgendwie so ein Dauergrinsen im Gesicht. Du kannst es dir vielleicht vorstellen. Seither fühlt sich meine Welt wirklich wie neu gewaschen an. Leuchtender – die Farben treten deutlicher hervor. Die Augenblicke sind noch intensiver. Eine Wahrnehmung von innerlicher Freiheit, die durch nichts mehr begrenzt oder eingeengt werden kann. Mein Herz ist so offen, dass ich nur noch jubeln könnte.

Es kann sein, dass du dir jetzt vielleicht denkst, was die heute so schreibt. So was von überzogen und esoterisch. Kann sein! Und weißt du was? Ich kann dich da sogar verstehen.

Doch ich kann dir nur meine Wahrheit heute schreiben. Nichts anderes. Und ich weiß, dass ich mit genau dieser Wahrheit mein Leben lebe und gestalte. So bin ich mehr denn je mit mir verbunden und zufrieden. Und ich weiß nun wieder, dass ALLES MÖGLICH ist.

Das hat mich auch ganz intensiv an die 4 Schritte in ein erfülltes Leben erinnert – mein E-Book, das ich so sorgfältig für dich geschrieben habe.

Annahme

Erkennen

Transformation

Neues einladen

Und eben diese Erfahrungen haben mich zu einem ganz besonderen Schritt bewogen. Ich möchte dir nicht nur einfach das E-Book so schenken und dich dann damit alleine lassen. Nein, ich möchte dich ein kleines Stückchen auf deinem Weg begleiten, wenn du mich lässt. Ich möchte Brücken bauen und dich daran erinnern, dass du das auch kannst.

Brücken zu dir bauen und zu deiner Bestimmung. Und dann Brücken zu deinen Mitmenschen.

Hast du Lust – bist du mit dabei – willst du auch zum Brückenbauer werden?

Dann schließe dich dieser Gruppe an – sie ist für dich kostenfrei, aber sehr sehr wertvoll und reichhaltig an Erkenntnissen.

Wie das geht? Nun, du trägst dich zuerst für das E-Book in meinem Newsletter ein und dann starten wir ab dem 24. April für 10 Tage. Ich werde eine geheime Gruppe auf Facebook dafür einrichten und du bekommst von mir jeden Tag eine sehr wertvolle Unterstützung per E-Mail. Das sind 10 Tage, in denen wir gemeinsam durch die 4 Schritte gehen werden und du wirst sehr viel über dich selbst und dein Leben erfahren.

Es lohnt sich so sehr, Brücken zu bauen. Ich freue mich auf DICH. Zögere keinen Moment – denn es ist schließlich dein Leben, das auf dich wartet!

VorlageEbook1

Einladung für deinen Kommentar:

Kennst du, was ich heute beschrieben habe, vielleicht auch aus deinem Leben? Wie gehst du damit um? Möchtest du auch bei den “Brückenbauern” mit dabei sein?

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt.

2 Kommentare, sei der nächste!

    1. Ja hallo du Liebe – das freut mich sehr dass du bei den “Brückenbauern” mit dabei bist. Ja manchmal tut es einfach gut zu wissen, dass wir nicht alleine sind und dass wir uns gegenseitig unterstützen können.

      Herzliche Grüße
      Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.