Weg von der Illusion – hin zur Fülle!

Machst du dir auch oft Gedanken über die Fülle? Und zwar nicht nur so allgemein sondern auch ganz im Besonderen. Und damit meine ich die materielle Fülle. Denn ich höre sehr oft bei meinen Einzelbegleitungen, dass es an genau dieser materiellen Fülle fehlt.

Warum ist das so? Warum können wir nicht einfach dahinter blicken und wahrnehmen, dass für uns gut gesorgt ist? Warum glauben wir oft ein Leben lang dieser Illusion, dass es einfach nicht ausreicht? Dass vielleicht alles wieder wie eine Seifenblase zerplatzt?

Kennst du dieser Fragen aus deinem eigenen Leben – dann lies weiter

Erst vor Kurzem habe ich auf meiner Facebook-Seite etwas zum Thema Fülle an sich veröffentlicht und das möchte ich hier mit dir teilen:

Fülle
Wir streben danach und oftmals vergessen wir die Fülle im Augenblick
Diese Fülle, die jetzt bereits vorhanden ist
Wir sehnen uns nach der Fülle, oft auch nach der materiellen.
Vielleicht haben wir immer und ewig zu wenig Geld
Es reicht nicht hinten und nicht vorne
Da ist es schwer in der Fülle zu bleiben und die Fülle im Augenblick zu erkennen
Da ist es doch oft automatisch so, dass wir im Mangel sind und uns nach all den Dingen sehnen, die uns fehlen
Ich kenne das auch aus eigener Erfahrung, denn sonst könnte ich keine Einzelbegleitungen anbieten
Doch ich kenne auch aus eigener Erfahrung einen Weg, der für mich funktioniert
Einen Weg, der wirklich liebevoll ist und immer zu jedem Einzelnen passt
Und vielleicht möchtest du auch mal in ganz kleinen Atemzügen die Fülle zu dir einladen, in deinem Tempo
So dass sie sich dir zeigen kann
mit all den damit verbunden Gefühlen, den Ängsten, den Gedanken
Du darfst all dem entgegentreten und sie liebevoll anschauen
Nur so kannst du Atemzug für Atemzug das Tor zur Fülle ganz weit öffnen
Bist du dabei?

Wenn wir einmal das Wort “Fülle” und seine Energie nehmen und wirklich auch einen Atemzug – einen ganz tiefen Atemzug – dazu einladen, dann können wir bereits wahrnehmen, dass alles weit wird. In uns. Es geht gar nicht anders.

Wenn wir die ursprüngliche Form von “Fülle” einatmen, dann atmen wir auch die Weite und die Freiheit in uns ein. Und sie verbindet sich mit der Fülle in uns. Dieser Fülle, die immer vorhanden ist und die wir nur vergessen haben.

Doch oft können wir diese ursprüngliche Form gar nicht mehr wahrnehmen. Bei Fülle zieht sich alles in uns zusammen. Da kommen Gefühle, Ängste, Gedanken, die alle nicht so schön sind. Und wir wissen nicht, wie wir damit umgehen sollen? Ist es nicht so?

Warum aber vergessen wir diese Form der bedingungslosen Fülle?

Weil es einfach sehr viel bequemer ist, die Verantwortung abzugeben. Indem wir vorgeben, dass wir zu wenig haben, dass es hinten und vorne nicht reicht, dass wir im Mangel leben sind wir automatisch auch auf der sicheren Seite.

Du meinst das ist ein Widerspruch in sich?

Nein, denn wenn wir unsere innere Fülle wieder anerkennen, dann können wir unserem Leben eine ganz neue Richtung geben. Dann sind wir frei in unserem “Schöpfer-Sein”. Dann müssen wir nicht länger in diesen Grenzen leben. Und dann gibt es aber auch keine Entschuldigung mehr, die auf der fehlenden Fülle basiert.

Es gibt viele Formen der inneren Fülle und wenn du einmal ein klein wenig die Türen dazu geöffnet hast, dann möchtest du sie nie wieder schließen.

Mir ist das gelungen, in dem ich angefangen habe bewusst mit der vorhandenen Fülle zu atmen. Ja, mit kleinen Atemzügen habe ich mir bewusst gemacht, was ich alles in meinem Leben habe. Was mir geschenkt wird, jeden Tag, jeden Augenblick.

Mit jedem kleinen Atemzug konnte ich auf diese Fülle blicken.

Mit jedem kleinen Atemzug wurde die Wahrnehmung stärker.

Mit jedem kleinen Atemzug konnte ich mich intensiver mit der Fülle verbinden.

Mit jedem kleinen Atemzug konnte ich die vorhandene Liebe darin wahrnehmen.

Mit jedem kleinen Atemzug konnte ich auch die Dankbarkeit zeigen.

Möchtest du jetzt auch Atemzug für Atemzug deine eigene Fülle wahrnehmen?

Du bist schon lange auf dem Weg, dass du dich erinnerst und dass du immer mehr erwachst. Und du sehnst dich nach Hilfe, du sehnst dich auch danach nicht mehr alleine zu sein auf deinem Weg.

Doch das bist du nicht. Nie bist du alleine.

Nimm wirklich immer wieder einen kleinen bewussten Atemzug und verbinde dich mit deiner inneren Stimme. So, dass sie wieder mehr Gehör findet in deinem Alltag. So, dass die Zweifel schwinden und dein Vertrauen gestärkt wird. So, dass du auch nach und nach die Fülle in den vielen Augenblicken deines Lebens entdecken kannst.

Das ist für dich hier als Mensch vorgesehen.

Du darfst erwachen und du darfst dich erinnern.

Und damit dir das noch leichter fällt, kannst du dich mit der Erde verbinden. Geh raus in die Natur und setze oder lege dich auf die warme Erde. Spüre ihre Energie, spüre wie du zu deinen Wurzeln atmen kannst.

Die Erde gibt dir alles, was dich an deine eigene Fülle erinnert. Sie bietet dir bedingungslos Halt, Liebe, Energie, Schutz, Nahrung in unendlicher Fülle.

Von ihr kannst du lernen zu vertrauen.

Weg von der Illusion – hin zur Fülle!

Und dann kannst du dich auch deinen Gefühlen, Ängsten und blockierenden Gedanken stellen. Immer wieder, wenn sie hervortreten und dich überreden wollen, etwas anderes zu glauben. Dann wirst du sie erkennen und du wirst ihnen ebenfalls entgegentreten, liebevoll. Dadurch dürfen sie sich transformieren. Sie verlieren ihre Macht über dich.

Schritt für Schritt kannst du freier werden. Und du wirst erkennen, dass du es wert bist, die Fülle in dir zu erfahren – immer.

In einer wohltuenden Gemeinschaft die Fülle erfahren

Und weil ich es für so wichtig halte, dass wir die liebevolle Energie der Fülle wieder in unser Leben einladen, möchte ich dich auch einladen. Zu einer Gemeinschaft, zu einem Zusammenfinden in einer Gruppe von Menschen, die den Ruf in sich spüren.

Dazu biete ich dir meinen offenen “SeelenRaum” an. Hier werden wir gemeinsam mit der Erde, der geistigen Welt und deiner inneren Fülle verbunden sein.

Möchtet du ein Teil dieser Gruppe sein? Möchtest du deinen Platz wieder ganz bewusst einnehmen in deinem Leben? Dann freue ich mich auf DICH.

Hier findest du mehr Infos zum “SeelenRaum” => hier klicken

Und hier kannst dich auch gleich anmelden für den nächsten Termin. Dieser offene “SeelenRaum” ist immer kostenlos :-)

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

SeelenRaum 19.01.2016

Einladung für deinen Kommentar:

Welche Gedanken und Gefühle hast du im Bezug zur Fülle? Wie nimmst du sie in deinem Leben wahr und was meinst du, kannst du sie vielleicht noch liebevoller und intensiver in dir selbst zum Vorschein bringen?

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt

P.P.S. Falls du dir noch unsicher bist mit dem bewussten Atmen dann empfehle ich dir mein Gratis-Ebook “Atem des Lebens”. Da bekommst du eine tolle Hilfestellung, alles ist genau erklärt und es darf dir richtig gute Dienste leisten.

Einfach in meinen Newsletter eintragen und schon bekommst du es in dein Postfach – so einfach darf es sein :-)

Trage dich in meinem Newsletter ein und erhalte wertvolle SeelenImpulse. 

Als zusätzliches Dankeschön bekommst du außerdem noch mein Gratis E-Book

VorlageEbook1

 

“4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.