Erfüllte Beziehungen – nur ein Traum?

Was würdest du sagen, wenn unsere Beziehungen, so wie wir sie in den meisten Fällen leben und empfinden, uns sehr weit von selbst entfernen? Kannst du das vielleicht sogar nachvollziehen? Und wenn du dir einmal ganz ehrlich die Frage stellst, um was es dir in deinen Beziehungen geht – und damit meine ich alle Beziehungen, also nicht nur die zu deinem Partner – was erscheint dann so spontan auf deinem Radar?

Was wird jetzt sichtbar – um was geht es DIR?

Wenn es um das geht, was jetzt sichtbar werden darf, sollten wir zuerst noch einen kleinen, aber sehr wichtigen Schritt zurückgehen. Als ich mich damit intensiv befasst habe und vor allem den Grund wissen wollte, warum ich so oft Single war und warum so oft eine Beziehung von mir in die Brüche ging und ich mich einfach nicht mehr glücklich gefühlt habe, da habe ich die unterschiedlichsten Antworten erhalten.

Weil das Kribbeln, diese Verliebtheit einfach nicht mehr da war. Ich habe mir oft, sehr oft gewünscht, dass ich immer diese Schmetterlinge im Bauch wahrnehmen kann, wenn der andere zur Tür hereinkommt. Ich wollte von dieser Energie getragen werden, ich habe sie gebraucht damit mein Alltag sich toll angefühlt hat.

Weil ich den anderen ganz für mich haben wollte. Hier spielen natürlich die eigenen Ängste eine ganz große Rolle. Nur deshalb wollen wir den anderen nicht teilen, nicht verlieren. Eine ungesunde Enge und Energie ist die Folge.

Weil mich der andere mit seinen Eigenarten nervt. Nach einer Weile, wenn die rosarote Brille weg war, dann kamen so ganz andere Dinge zum Vorschein. Das konnte ja wohl nicht wahr sein, dass ich das am Anfang unserer Begegnung übersehen habe??? Ja, das habe ich oft gedacht damals.

Weil ich zu große Erwartungen habe. Deshalb werde ich wohl ewig Single bleiben oder keine meiner Beziehungen wird lange bestehen. Im Ernst, ich habe das wirklich gedacht und mich oft verbogen. Und dieses Verbiegen, dieses sich selbst zurücknehmen fand auch in anderen Bereichen meines Lebens statt. Zum Beispiel im Beruf, denn dort leben wir ja auch die unterschiedlichsten Beziehungen.

Ja und nun nochmals die Frage – was wird sichtbar – was erwarte ich mir in Beziehungen?

Wir wollen akzeptiert werden

Wir wollen Wertschätzung erfahren

Wir wollen Bestätigung erfahren

Wir wollen nicht mehr alleine sein

Wir wollen andere nicht enttäuschen

Wir wollen gefallen

Wir wollen geliebt werden

Das alles und vielleicht noch sehr viel mehr erwarten wir von unseren Beziehungen. Und da spreche ich nicht nur von den Beziehungen zum Partner sondern ganz allgemein von allen Beziehungen in unserem Leben.

Das soll bitteschön von Außen kommen. Und dabei entfernen wir uns immer mehr von uns selbst. Von unserer Seele und von unserer Essenz. Wir werden immer unzufriedener, unglücklicher, kraftloser und eigentlich sollte es doch gerade umgekehrt sein, oder?

Was ist schief gelaufen – was haben wir falsch gemacht?

Zuerst einmal – du kannst nichts falsch machen in deinem Leben. Alles ist eine wichtige Erfahrung, die deiner Entwicklung dient. Das ist wichtig zu wissen. Denn es entspannt merklich. Es entspannt DICH.

In dieser Beziehungslage ist der Energiefluss nicht aus unserem Inneren heraus entstanden. Wir haben in diesem Moment die Quelle vergessen. Und wenn wir uns jetzt besinnen, dann werden wir sie auch ganz leicht wieder finden. Denn sie sprudelt noch immer in uns. Wie gesagt, wir haben es nur vergessen in dem ganzen Beziehungstrubel.

Und deshalb ist es so wichtig, dass wir Beziehungen für uns neu zu leben beginnen, neu definieren. Von innen heraus definieren. Dass wir einen Unterschied machen. Wir – und ja genau DU. Und dann kannst du in deinen Beziehungen völlig neue Erfahrungen machen. Denn das braucht unsere Welt jetzt.

Menschen, die sich neu entscheiden. Menschen wie DICH.

Ja und natürlich merkst du das bestimmt auch schon lange bei dir wie mühsam die Beziehungen sich dahin schleppen. Gerade auch im privaten Bereich fehlt oft der Pep. Es ist langweilig, fad und eingefahren. Die Lust ist weg. Die Lust sich mit dem Anderen auch auf Seelenebene zu verbinden. Auf einer zutiefst offenen Ebene um ihm von dort aus liebevoll zu begegnen.

Warum und vor allem wann ist das geschehen?

Diese Frage stellen wir uns dann und vielleicht finden wir eine Antwort. Aber oftmals eben nicht und das Karussell dreht sich weiter. Was tun? Was können wir jetzt noch tun?

Es gibt nichts zu tun

Wir dürfen jetzt verstehen, dass es nichts mehr zu tun gibt. Sondern dass wir zuerst einmal ganz still werden dürfen um uns selbst wieder zu finden. Und genau an diesem Punkt macht sich oft Enttäuschung breit.

Warum habe ich schon wieder versagt?

Warum gelingt es den anderen und mir nicht?

Warum bin ich schon wieder an diesem Punkt?

So müssen deine Fragen aber nicht lauten und so musst du dich auch nicht behandeln. Denn das zieht deine Energie nach unten, lässt sie schwer werden und macht dich eng.

JETZT ist deine Chance für etwas völlig Neues

Jetzt ist deine Chance für eine erfüllte Beziehung mit dir selbst am allergrößten. Jetzt darfst du die Wendung einläuten. Die Hinwendung zu dir selbst. Wie wunderbar. Denn nur aus dir selbst heraus, wenn du ganz und gar bei dir bist, dich liebst, ehrst und akzeptierst so wie du bist, kannst du eine erfüllte Beziehung eingehen und sie am Leben erhalten. Und natürlich auch ihre tiefe Lebendigkeit spüren.

Das ist dann eine Beziehung, die keine Ersatzbefriedigung mehr braucht. Wir alle kennen diese Ersatzbefriedigungen zu Genüge und haben sie so satt.

Über deine Enge hinauswachsen

Du stellst dir diese Hinwendung vielleicht sehr schwierig bis gar unmöglich vor? Ja, das kann schon sein, aber dann ist es wirklich an der Zeit über deine eigene Vorstellungskraft hinauszuwachsen. Und das gelingt dir am leichtesten wenn du einfach alles was dich im Bezug auf eine Beziehung, eine erfüllte Beziehung begrenzt, aus dir herausfließen lässt.

Ja wirklich, es ist so leicht. Dein Körper hilft dir dabei. Denn gerade er hat viele alte Muster und Begrenzungen diesbezüglich abgespeichert und ist oft mehr als bereit, diese wieder loszulassen.

Konzentriere dich auf den Fluss. Lass alles was dich einengt, was dir nicht mehr dienlich ist in deinen Beziehungen, in der Beziehung zu dir selbst, aus dir herausfließen. Und wenn du merkst, es hört auf zu fließen, dann gib alles ins Licht. Mit der Liebe deines Herzens, der Unterstützung deiner Seele gibst du es frei und es darf dir ganz leicht gelingen.

So findest du deine Quelle in dir selbst wieder. Deine innere Quelle, die immer sprudelt und die dich immer erwartet.

Deine Beziehungsquelle, wenn du sie so nennen möchtest. Denn darum geht es dir ja jetzt in diesem Moment. Um die erfüllten Beziehungen in deinem Leben. Sei es mit deinem jetzigen Partner oder dem Partner, den du gerne an deiner Seite hättest. Oder die erfüllten Beziehungen mit deinen Kindern, deinen Eltern, deinen Freunden, Bekannten, deinen Arbeitskollegen.

Spüre hinein und finde dich selbst in allen Beziehungen.

Und deshalb habe ich mal wieder eine ganz wunderbare Einladung für DICH, denn gemeinsam geht es einfach leichter :-) Der SeelenRaum öffnet wieder seine Pforten. Am 19.10.15 um 20.00 Uhr ist es soweit. Du darfst eintreten, dich wohlfühlen und dich dem Thema Beziehungen öffnen. Nimm doch das Geschenk einfach an – kostenlos aber zutiefst wertvoll.

SeelenRaumWebseite

Einladung für deinen Kommentar:

Wie zeigen sich in deinem Leben die unterschiedlichen Beziehungen – welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Welche Beziehung hast du zu dir selbst?

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt

P.P.S. Wenn du magst dann darfst du dich auch ganz arg gerne für meinen Newsletter eintragen. Darüber freue ich mich sehr. Und als kleines Dankeschön bekommst du mein Gratis Ebook „Atem des Lebens“ geschenkt :-)

Trage dich in meinem Newsletter ein und erhalte wertvolle SeelenImpulse. 

Als zusätzliches Dankeschön bekommst du außerdem noch mein Gratis E-Book

VorlageEbook1

 

“4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben”

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Silvia,

    meine Erfahrung ist, dass verschiedene Beziehungen (Familie, privat, am Arbeitsplatz) mir immer wieder den gleichen Aspekt auf eine andere Art zeigen. Genau so lange, bis ich die Botschaft darin verstanden habe.
    Davor hätte ich mich auf den Kopf stellen können, der andere hätte sich nicht geändert.
    Die Situation dreht erst, wenn ich die Botschaft verstanden und angenommen habe.

    Freudige Grüße

    Angela

    1. Ja liebe Angela, genauso ist es auch. Wir sind so lange im Karussell bis wir erkannt haben, was wir uns da erschaffen haben und wie leicht es sich aber auch ändern darf. Und dann verändern sich unsere Beziehungen auf allen Ebenen, so wie du auch schreibst.

      Herzensgrüße zu DIR
      Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.