Lebensfragen – wie stehst du dazu?

Vielleicht hast du meinen Beitrag von letzter Woche gelesen. Auch da ging es um das Thema Fragen. Und wenn du hier schon ein bisschen länger liest, dann weißt du sicherlich auch, dass ich sehr oft und sehr gerne Fragen stelle. Du auch?

Lebensfragen – wie stehst du dazu?

Sicherlich kennst du das auch – die vielen Fragen in deinem Leben, deinem Alltag. Zum einen werden sie dir immer wieder von Außen gestellt, zum anderen stellst du dir oft selbst Fragen. Manchmal eher unbewusst, so dass es dir oftmals gar nicht so auffällt.

Für mich waren diese, unbewusst, gestellten Fragen nicht sehr förderlich. So im Nachhinein betrachtet sogar eher hinderlich. Sie hielten mich klein, manchmal in der Opferhaltung, auf jeden Fall im Mangeldenken und gaben mir definitiv nicht den Raum zur Entfaltung. Und den braucht jeder Mensch, jedes Lebewesen.

Stell dir vor, du hast mal wieder so richtig Pech im Leben. Also das was wir jetzt als Pech ansehen. Zum Beispiel wird dir dein Job gekündigt, unerwartet, und du fühlst dich wie im freien Fall. Der Boden wird dir unter den Füssen weggezogen. Altbekanntes verschwindet auf Nimmerwiedersehen – Neues ist nicht in Sicht. Was jetzt? Ich kenne diese Situation aus eigener Erfahrung und ich kann von mir sagen, dass meine Gefühlswelt Achterbahn fuhr. Schock, Wut, Angst, Panik, Trotz und sogar ein Funken Zuversicht wechselten sich in sehr rascher Folge ab.

Und Fragen!

Und dann natürlich die Fragen: Warum trifft das unsere Familie – warum schon wieder keine Sicherheit – wie soll das jetzt weiter gehen – wie sollen die Rechnungen, die Miete usw. bezahlt werden – woher so schnell wieder eine neue Stelle finden – warum gerade ich?

All diese Fragen haben mir/uns nicht wirklich weitergeholfen. Ganz im Gegenteil, sie halten uns klein. Ich habe bemerkt, dass ich mich dann richtig zusammenziehe, in mir wenig Raum habe und auch nicht mehr frei atmen kann. Das kennen wir doch alle, wenn wir das Gefühl haben, keine Luft zu bekommen!

In dieser Situation habe ich mich erinnert. Und das möchte ich mit dir teilen. Denn ich bin sehr froh, dass mir meine Seele diese Erinnerung geschenkt hat. Sie hat mir folgenden Impuls gegeben:

Erinnere dich an deinen Atem – und dann stelle dir offene, liebevolle Fragen!

Vor längerer Zeit habe ein Coaching genossen und mir wurden dort auch Fragen gestellt. Doch diese Fragen waren anders. Sie brachten mich zu mir selbst, ich habe dadurch gelernt, mich auf eine sehr liebevolle Art und Weise mit mir selbst zu beschäftigen. Durch diese Fragen wurde mein Kontakt mit meiner Seele noch sehr viel intensiver. Ich habe dadurch gemerkt, was für ein Potential in mir vorhanden ist, wo meine Bedürfnisse liegen und was ich schon alles in meinem Leben geleistet habe. Ja und da konnte ich doch zum ersten Mal so richtig stolz auf mich sein. An diese Art zu fragen habe ich mich in diesem Moment erinnert.

Und außerdem habe ich die Fragen mit dem Atem des Lebens verbunden.

Durch den Atem des Leben, das bewusste Atmen findet eine sehr rasche Zentrierung und ein Klarwerden in mir selbst statt. Und dann kamen die Fragen wie von selbst. Das waren dann Fragen wie:

Was bereitet dir jetzt im Moment Freude?

Wo liegt gerade in dieser Situation deine Stärke?

Wie kannst du deine Schwächen und deine Gefühle wahrnehmen ohne sie zu beurteilen?

Was kannst du dir jetzt Gutes tun?

Siehst du was du heute vollbracht hast?

Das sind nur einige Beispiele. Alle diese Fragen führen mich in einen liebevollen Raum, der immer weiter, bunter und stärker werden darf.

Mit diesen Fragen – schon alleine, dass ich mir sie stelle, beginnt die Energie in mir wieder freier zu werden. Ich lasse zu, dass es auch andere Möglichkeiten geben darf, als diejenigen, dir mir mein Verstand serviert. Denn er kann halt nur aus meiner Vergangenheit schöpfen, aus den Dingen, die ich schon erlebt habe. Daraus resultieren seine Ratschläge und auch die passenden Gefühle dazu.

Es gibt eine viel weitere Sichtweise

Wenn du beginnst mit Fragen – mit öffnenden Fragen zu arbeiten, dann wirst du am Anfang vielleicht etwas erstaunt sein. Denn du bist es gewohnt, dass du auf eine Frage auch sofort eine Antwort erhältst. Stimmt’s? Aber die öffnenden Fragen sind anders. Und ich möchte dich wirklich einladen, dich darauf einzulassen.

Gerade wenn du dich in einer verzwickten Situation befindest, ist es sinnvoll Fragen zu stellen ohne die Antwort zu wissen. Wie du dir das vorstellen kannst? Du kannst zum Beipiel fragen:

  • Wie kann ich mich in dieser Situation, in dieser Begegnung, in der anderen Person noch mehr erkennen?
  • Wie kann es noch leichter sein?
  • Was darf ich jetzt zu mir einladen, damit sich Altes verabschieden darf?
  • Wie kann ich mich noch mehr zu meiner vollen inneren Größe aufrichten?
  • Wie kann ich meinen Platz in meinem Leben einnehmen?
  • Wo halte ich mich noch zurück?
  • Was wäre wenn ich alles loslassen würde, was mich daran hindert, mein ganzes Potenzial zu leben?
  • Wie kann ich mich selbst noch mehr erfahren als das ICH BIN, das ich bin?

Zu kompliziert für dich? Denkst du das wirklich jetzt in diesem Moment? Warum denn – du musst ja keine Antworten darauf wissen. Lass einfach die Kontrolle los und stelle dir Fragen aus einem – aus DEINEM offenen Herzen heraus. Und dann bleibe ganz achtsam auf Empfang. Nicht verkrampft, nicht erwartend, sondern einfach nur offen und liebevoll.

Die Impulse und Antworten finden DICH

Du wirst es ganz sicher bemerken, wenn die Impulse und Antworten zu dir hereinströmen. Das kannst du gar nicht übersehen oder überhören. Denn in dem Moment, in dem du dich überhaupt auf die Fragen einlässt, verbindest du dich mit deiner Seele, der geistigen Welt und dem universellen Schöpfungsbewusstsein.

Also sei dir sicher, du wirst niemals alleine dastehen. Du bekommst alle Unterstützung, die es braucht.

Ich kann dir das nur aus meiner eigenen Erfahrung bestätigen. Entweder bekomme ich die Antworten und Impulse irgendwann, aus heiterem Himmel, von meinem geistigen Lehrer und Begleiter oder meine Seele spricht zu mir.

Und diese Verbindung hast du auch. Du hast sie vielleicht ein wenig vergessen, das mag sein. Doch durch die öffnenden Fragen erinnerst du dich wieder und machst es dir ganz leicht, deine inneren Antennen auf Empfang auszurichten. Wie kann es noch schöner sein?

Wir können auch gemeinsam Fragen stellen und üben die  Impulse zu empfangen!

Es ist wirklich so. Wenn wir uns in einer Gemeinschaft von Menschen befinden, die den Fokus auf das Erwachen, das Erinnern und die liebevolle Verantwortung für das eigene Leben und Erleben halten, dann gelingt jedem Einzeln das bewusste Sein viel leichter.

Deine Fragen, deine Anliegen haben hier Platz. Die Anbindung an die geistige Welt fällt dir leicht und du kannst dich in einer wohltuenden Öffnung an deine Seelenverbindung erinnern. Einfach, weil in dieser Gemeinschaft in diesem Raum die Energie dafür vorhanden ist. Du wirst dort gesehen.

Von welchem Raum ich hier schreibe? Nun – bald öffnet der magische Seelen-Raum seine Pforten.

FotoSeelenRaumIch weiß von vielen Menschen, dass es ein großer Wunsch ist, sich gemeinsam zu unterstützen und so seine Bestimmung auch wieder zu erfahren und zu leben.

Es lohnt sich so sehr, Brücken zu bauen. Ich freue mich auf DICH. Zögere keinen Moment – denn es ist schließlich dein Leben, das auf dich wartet!

Du möchtest vielleicht gerne dabei sein und viele wertvolle E-Books, Inspirationen, Heilchanneling, Meditationen und vieles mehr bald für dich als Geschenk? Dann trag einfach deine E-Mail-Adresse ein und lass dich unverbindlich vormerken für mehr Infos zum magischen SeelenRaum. Du erfährst als Erste, wann der SeelenRaum seine Pforten öffnet:

 

Einladung für deinen Kommentar:

Wie gehst du mit herausfordernden Situationen in deinem Leben um – welche Fragen stellst du dir dann? Kennst du vielleicht schon die Kraft der öffnenden Fragen?

Herzensgrüße

Silvia

P.S. Erwecke deine SeelenGaben – beseelt und beflügelt.

P.P.S. Vielleicht möchtest du dich auf deinem Weg in dein erfülltes SEIN ein bisschen unterstützen lassen. Dann hol dir doch hier mein kostenloses E-Book „4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben“. Einfach in den Newsletter eintragen und schon kannst du loslegen. :-)

Trage dich in meinem Newsletter ein und erhalte wertvolle SeelenImpulse. 

Als zusätzliches Dankeschön bekommst du außerdem noch mein Gratis E-Book

VorlageEbook1

 

“4 Schritte in dein erfülltes, selbstbestimmtes Leben”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.